Energiewende als Anlagechance
0
Print Friendly, PDF & Email

Weltweit forcieren Staaten den Ausbau erneuerbarer Energien und den Einsatz grüner Umwelttechnologien. Der Markt dafür entwickelt sich dynamisch. Mit Anlageprodukten von HypoVereinsbank onemarkets können Sie an der ökologischen Zeitenwende teilhaben.

Bundeswirtschafts- und Umweltminister Robert Habeck spricht von „der größten Energiemarktreform seit Jahren“. Bundeskanzler Olaf Scholz sogar von „der größten energiepolitischen Gesetzesnovelle seit Jahrzehnten“. Gemeint ist das sogenannte „Osterpaket“ der Bundesregierung. Der Gesetzentwurf sieht unter anderem Sofortmaßnahmen zum beschleunigten Ausbau der erneuerbaren Energien vor. Das ehrgeizige Ziel: Schon bis zum Jahr 2030 sollen 80 Prozent des Strombedarfs in Deutschland durch erneuerbare Energien gedeckt sein. Bis 2035 soll die Stromversorgung fast vollständig mit Ökostrom erfolgen (siehe Grafik unten). Deutschland, so heißt es im Gesetzentwurf, folge damit der Empfehlung der Internationalen Energieagentur (IEA) und ziehe mit anderen OECD-Staaten wie den USA und dem Vereinigten Königreich gleich (Quellen: bundestag.de, Textarchiv; bundesregierung.de, Mitteilung vom 21. Juni 2022).

Globaler Megatrend

Keine Frage, das Thema erneuerbare Energien ist derzeit in aller Munde – und das nicht nur in Deutschland. So will die Europäische Union allein bis zum Jahr 2027 rund 210 Milliarden Euro zusätzliches Geld in die Hand nehmen, um die Energiewende voranzutreiben.

REPowerEU heißt der dazugehörige Investitionsplan, den die EU-Kommission Mitte Mai 2022 in Brüssel vorgestellt hat. Er ist in erster Linie eine Reaktion auf Russlands Angriff auf die Ukraine, soll aber auch zu einer Beschleunigung des ökologischen Wandels beitragen. Die Transformation des europäischen Energiesystems sei in doppelter Hinsicht dringend, heißt es seitens der EU-Kommission: Sie diene zum einen dazu, die Abhängigkeit der EU von fossilen Brennstoffen aus Russland zu beenden, zum anderen trage sie zur Bewältigung der Klimakrise bei (Quelle: Europäische Kommission, Pressemitteilung vom 18. Mai 2022).

Dass es sich bei der Energiewende um ein globales Thema handelt, zeigt auch das jüngste Treffen der Klimaschutz-, Energie- und Umweltminister der G7 Ende Mai 2022 in Brüssel. In der Abschlusserklärung verpflichteten sich die G7, ihre Ziele bezüglich erneuerbarer Energien zu forcieren und die Stromversorgung bis 2035 weitgehend zu dekarbonisieren. Dekarbonisieren heißt, dass bei der Stromerzeugung auf CO2-verursachende Brennstoffe wie Öl, Gas oder Kohle verzichtet wird (Quelle: bmwk.de, G7-Konferenz der Klima-, Energie- und Umweltminister, Abschlusskommuniqué, 27. Mai 2022).

Wandel als Investmentchance

Als Anleger:in kann man sich dem gewaltigen Wandel, der von der Energiewende ausgeht, nur schwerlich verschließen. Denn um die ehrgeizigen Ziele zu erreichen, müssen in den kommenden Jahren gewaltige Summen in den Ausbau der regenerativen Energien investiert werden. Hierzu zählen insbesondere Sonnen-, Wind- und Wasserkraft sowie Bioenergie und Geothermie. Experten prophezeien dem Markt ein dynamisches Wachstum. So geht beispielsweise die Marktforschungsgesellschaft Market Research Future (MRFR) davon aus, dass sich das weltweite Umsatzvolumen von Unternehmen im Bereich der erneuerbaren Energien von rund 907 Milliarden US-Dollar im Jahr 2021 auf geschätzte 2.172 Milliarden US-Dollar im Jahr 2030 erhöhen wird (siehe Grafik Seite 14).

Per Indexanlage investieren

Mit einem neuen HVB Open End Index Zertifikat auf den UC ESG Global Renewable Energies Index können Anleger:innen kompakt in den Sektor der erneuerbaren Energien investieren (ISIN: DE000HB6NEW5). Der Index kombiniert strenge ESG-Kriterien (Environmental, Social, Governance) mit dem Wachstumspotenzial von Unternehmen, die Produkte zur Erzeugung erneuerbarer Energien herstellen, sowie von Betreibern entsprechender Parks. „Wir haben mit dem UC ESG Global Renewable Energies Index ein Indexkonzept entwickelt, das von der Energiewende profitiert“, so die Einschätzung von Thomas Friedrich, Head of Investment Solutions Advisory bei UniCredit Bank Wealth Management & Private Banking. Genau jetzt, so Friedrich, wäre der Zeitpunkt, wo zwei Katalysatoren – die erkannte Notwendigkeit einer Energiewende sowie die geopolitische Notwendigkeit der Energieunabhängigkeit – zusammentreffen. Lesen Sie dazu auch unser Interview mit Thomas Friedrich auf den Seiten 10 und 11.

Gelungene Mischung

Im UC ESG Global Renewable Energies Index enthalten ist zum Beispiel First Solar, ein weltweit führendes Unternehmen aus der Photovoltaikbranche mit Sitz in den USA. Das Unternehmen stellt Dünnschicht-Solarmodule her und bietet umfassende Photovoltaik-Systemlösungen an.

Auf Sonnenenergie für private Haushalte ist Enphase Energy spezialisiert. Das 2006 gegründete US-Unternehmen hat eine Mikrowechselrichter-Technologie entwickelt, die es Hauseigentümer:innen in Verbindung mit intelligenter Batterietechnologie ermöglicht, ihren Strom selbst zu erzeugen, zu nutzen, zu speichern und sogar zu verkaufen. Und das kommt offensichtlich gut an. So erzielte die Gesellschaft im zurückliegenden Geschäftsjahr einen Rekordumsatz von 1,38 Milliarden US-Dollar (plus 45 Prozent gegenüber 2020). Ähnlich dynamisch verlief der Start ins laufende Geschäftsjahr (Quelle: enphase.com, Investors).

Ein weiteres Mitglied im UC ESG Global Renewable Energies Index ist Ørsted. Das dänische Unternehmen ist Pionier und Marktführer im Bereich der Offshore-Windenergie. Anfang des Jahres erhielt die Firma eine Auszeichnung der besonderen Art. Im 2022er-Nachhaltigkeitsranking „Global 100 Index“ des kanadischen Wirtschaftsportals Corporate Knights wurde Ørsted als das nachhaltigste Energieunternehmen der Welt eingestuft (Quelle: orsted.com, Pressemit­teilung vom 19. Januar 2022).

First Solar, Enphase Energy und Ørsted sind nur drei von aktuell 20 Aktien aus dem Sektor der erneuerbaren Energien, die im UC ESG Global Renewable Energies Index enthalten sind. Das HVB Open End Index Zertifikat nimmt an der Wertentwicklung des Index eins zu eins und zeitlich unbegrenzt teil. Die komplette Zusammensetzung sowie weitere Informationen zum Index und zum Zertifikat finden Sie unten.

GreenTech – was ist das?

Neben dem HVB Open End Zertifikat auf den UC ESG Renewable Energies Index hat HypoVereinsbank onemarkets noch weitere Anlagen im Programm, um in den Megatrend Energiewende zu investieren. Dazu gehört zum Beispiel das HVB Open End Zertifikat auf den Global Green Technologies Index (Net Return) (EUR). Der Unterschied zum erstgenannten Produkt besteht darin, dass im Global Green Technologies Index (Net Return) (EUR) neben dem Bereich der erneuerbaren Energien noch andere Umweltthemen eine wichtige Rolle spielen. Denn um das 1,5-Grad-Ziel der Pariser Klimakonferenz von 2015 zu erreichen, bedarf es auch moderner Umwelttechnologien.

Was ist darunter zu verstehen? Eine Erklärung liefert der vom Bundesumweltministerium in Auftrag gegebene Umwelttechnik-Atlas der Beratungsgesellschaft Roland Berger. In dem Papier sind sieben Leitmärkte für grüne Produkte, Verfahren, Technologien und Dienstleistungen aufgeführt. Neben erneuerbaren Energien gehören dazu auch die Bereiche Energieeffizienz, Rohstoff- und Materialeffizienz, nachhaltige Mobilität, Kreislaufwirtschaft, nachhaltige Wasserwirtschaft sowie nachhaltige Agrar- und Forstwirtschaft. Als Sammelbegriff für diese Sektoren hat sich der Ausdruck Green Technologies – kurz GreenTech – etabliert.

4,6 Billionen Euro Marktvolumen

Laut dem besagten Umwelttechnik-Atlas wächst die GreenTech-Branche rasant. „Und sie wächst noch dynamischer als vorhergesagt“, heißt darin. Wie aus dem Papier hervorgeht, lag das weltweite Marktvolumen der Branche im Jahr 2020 mit rund 4,6 Billionen Euro erstmals über der 4-Billionen-Marke. Die weiteren Aussichten werden als ausgesprochen positiv beurteilt. Demnach prophezeit Roland Berger, dass mit GreenTech im Jahr 2030 global rund 9,4 Billionen Euro umgesetzt werden. Auf Basis der 2020er-Zahlen würde das einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 7,3 Prozent entsprechen (Quelle: rolandberger.com, Greentech-Branche bleibt auf Wachstumskurs, 21. April 2021).

Globales GreenTech-Portfolio

Der Global Green Technologies Index (Net Return) (EUR) beinhaltet bis zu 25 internationale Aktien aus grünen Wachstumsbranchen. Der Sektor erneuerbare Energien ist zum Beispiel durch den Windkraftanlagen-Hersteller Vestas Wind Systems vertreten. Die deutsche Fahne im Index hält Siemens Energy hoch. Das Unternehmen bietet unter anderem Produkte und Lösungen für eine effiziente und flexible Energieübertragung an. Natürlich darf auch der Bereich E-Mobilität nicht fehlen. Immerhin prognostiziert die Unternehmensberatung Roland Berger für diesen Sektor in den kommenden Jahren besonders hohe Wachstumsraten. Ein Unternehmen aus diesem Segment ist der Autozulieferer Continental. Die Hannoveraner haben sich in den vergangenen Jahren zu einem führenden Anbieter von Technologien für eine nachhaltige und vernetzte Mobilität entwickelt.

Das Thema Kreislaufwirtschaft wird im Index beispielsweise durch Waste Management repräsentiert. Der US-Konzern bietet Dienstleistungen und Lösungen an, die der Wiedergewinnung von Ressourcen dienen. Aus der Kategorie Halbleiter sind unter anderem Infineon und Nvidia vertreten. Mit ihren intelligenten Chips tragen sie dazu bei, den Stromverbrauch elektronischer Geräte zu reduzieren oder aber Energie effizienter zu verwenden.

Fokus auf Wasserstoff

Ein ebenso spannendes Anlagethema im Rahmen der Energiewende stellt Wasserstoff dar. Denn wer von fossilen Brennstoffen unabhängig werden und Energiekrisen in Zukunft vermeiden will, kommt an diesem potenzialstarken Energieträger nicht vorbei. Auch für die Bundesregierung ist der Ausbau der Wasserstoffversorgungsketten ein zentraler Schlüssel für den Übergang zu nachhaltiger Energie. Im Rahmen der Nationalen Wasserstoffstrategie soll in Deutschland bis zum Jahr 2030 ein Volumen von bis zu drei Millionen Tonnen sauberer Wasserstoff erreicht werden. Bis 2050 könnte die Nachfrage auf über elf Millionen Tonnen pro Jahr steigen (Quelle: bmwi.de, Pressemitteilung vom 25. März 2022).

Eine Möglichkeit, gezielt in den Wasserstoffsektor zu investieren, bietet das HVB Open End Index Zertifikat auf den Global Hydrogen Index II (Net Return) (EUR). Das Zertifikat (ISIN: DE000HVB5H2) hat seit Auflage im September 2020 bereits deutlich hinzugewonnen und sich auch während der jüngsten Börsenturbulenzen vergleichsweise gut geschlagen (Stand: 13. Juli 2022).

Langfristig denken

Erneuerbare Energien, GreenTech, Wasserstoff – es versteht sich von selbst, dass entsprechende Anlagen auch gewisse Risiken beinhalten. Neben den unternehmerischen Risiken hängt die Energiewende beispielsweise auch in hohem Maße von politischen Entscheidungen ab. Was letzteren Punkt betrifft, erscheint es aber sehr unwahrscheinlich, dass die Entscheidungsträger die Uhr zurückdrehen und dem fossilen Zeitalter noch mal eine Chance geben. Trotzdem sollte man bei den genannten Produkten einen längeren Anlagehorizont mitbringen. Turbulente Börsenphasen gibt es immer wieder. Es ist das langfristige Potenzial, aus dem die genannten Themenbereiche ihre Attraktivität ziehen.

Volles Programm

HypoVereinsbank onemarkets hat sich im Bereich grüner Anlagelösungen als einer der führenden Anbieter in Deutschland etabliert. Unser vollständiges Programm, zu dem auch zahlreiche Produkte auf Einzelaktien aus dem Bereich der Umwelttechnik gehören, finden Sie auf unserer Website onemarkets.de. Eine kleine Auswahl hierzu finden Sie im Kasten unten. Zu beachten ist, dass es sich bei allen Anlageprodukten um Schuldverschreibungen der UniCredit Bank AG handelt. Bei Insolvenz des Emittenten, das heißt Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit, kann es zu Verlusten bis hin zum Totalverlust kommen.

HVB-Anlageprodukte auf Aktien aus den Bereichen erneuerbare Energien und Umwelttechnik
Basiswert Produkttyp ISIN (Letzter) Rückzahlungstermin Ausstattungsmerkmale
Ballard Power Syst. Inc. HVB USD Garant Cap Anleihe DE000HVB6WJ5* 18.08.2027 max. Rückzahlungsbetrag: USD 1.540,–
Plug Power Inc. HVB USD Express Aktienanl. Protect DE000HVB6WH9* 18.08.2025 Zinszahlung: 16,55 % p. a.**, Barriere: 70 %***
Nordex SE HVB Bonus Cap Zertifikat DE000HB831Y9 23.06.2023 Barriere: EUR 6,52, Bonusbetrag (= Cap****): EUR 13,98
SMA Solar Techn. AG HVB Top Plus Zertifikat DE000HVB6WK3* 18.08.2025 Basispreis: 75 %***, max. Rückzahlungsbetrag: EUR 1.490,–
* Produkt in Zeichnung
** bezogen auf den Nennbetrag
*** vom Referenzpreis (Schlusskurs) am anfänglichen Beobachtungstag
**** obere KursgrenzeNähere Informationen zu den Produkten finden Sie auf onemarkets.de bei Eingabe der ISIN im Suchfeld. Die Produktdetails sind auf der Internetseite www.onemarkets.de veröffentlicht; Information zur Funktionsweise des Produkts
Stand: 13.7.2022
>> Weitere Informationen zum Produkt unter: www.onemarkets.de/HVB4GT

 

Global Green Technologies Index (Net Return)* (EUR)
Die rapide steigende Relevanz von nachhaltigen Technologien dürfte an den Börsen zu einem großen Thema werden. Der Global Green Technologies Index (Net Return*) (EUR) beinhaltet bis zu 25 Aktien internationaler Unternehmen, welche die Entwicklung grüner Technologien vorantreiben. Der Index wird halbjährlich angepasst und gleichgewichtet.
HVB Open End Index Zertifikat
ISIN / WKN DE000HVB4GT2/HVB4GT *
Rückzahlungstermin Open End**
Bezugsverhältnis 0,100
Indexwährung EUR
Teilhabefaktor 100 %
Indexberechnungsgebühr 1,30 % p. a.
Verkaufspreis EUR 94,25
* Nettodividenden werden reinvestiert.
** Der Emittent, die UniCredit Bank AG, ist berechtigt, das Zertifikat ordentlich zu kündigen und zum jeweiligen Rückzahlungsbetrag zurückzuzahlen.
Information zur Funktionsweise des Produkts ; Stand: 13.7.2022
>> Weitere Informationen zum Produkt unter: www.onemarkets.de/HVB5H2

Global Hydrogen Index II (Net Return)* (EUR)
Wasserstoff gilt als Energieträger der Zukunft. Der Global Hydrogen Index II (Net Return*) bildet die Kursentwicklung von bis zu 25 Unternehmen ab, welche in der Entwicklung und Produktion von Wasserstoff, Wasserstoffantrieben und Brennstoffzellen tätig sind. Der Index wird halbjährlich angepasst und gleichgewichtet. Aktuell sind 20 Unternehmen im Index enthalten.
HVB Open End Index Zertifikat
ISIN / WKN DE000HVB5H27/HVB5H2*
Rückzahlungstermin Open End**
Bezugsverhältnis 0,100
Indexwährung EUR
Teilhabefaktor 100 %
Indexberechnungsgebühr 1,30 % p. a.
Verkaufspreis EUR 166,27
* Nettodividenden werden reinvestiert.
** Der Emittent, die UniCredit Bank AG, ist berechtigt, das Zertifikat ordentlich zu kündigen und zum jeweiligen Rückzahlungsbetrag zurückzuzahlen.
Information zur Funktionsweise des Produkts ; Stand: 13.7.2022

 


UC ESG Global Renewable Energies Index

Für den UC ESG Global Renewable Energies Index werden zunächst die größten westeuropäischen, japanischen und nordamerikanischen Aktiengesellschaften aus den Branchen „Erneuerbare Energien“ und „Produktion erneuerbarer Energien“ identifiziert. Anschließend werden diese Unternehmen einer Nachhaltigkeitsprüfung unterzogen und bewertet. Berücksichtigt werden hierbei Umwelt- und Sozialaspekte sowie die Unternehmensführung. In einem ersten Schritt werden alle Unternehmen, die nicht die Mindestanforderungen an die Nachhaltigkeitskriterien erfüllen, aussortiert. Für die verbliebenen Unternehmen werden die Marktkapitalisierung der im Streubesitz (Free Float) befindlichen Anteile und das durchschnittliche Handelsvolumen ermittelt. In die engere Auswahl kommen nur Unternehmen, die am Selektionstag eine Marktkapitalisierung von einer Milliarde Euro und ein durchschnittliches Handelsvolumen über die zurückliegenden 20 Handelstage von 10 Millionen Euro aufweisen. Die bis zu 30 Unternehmen mit der größten Free-Float-Marktkapitalisierung werden ausgewählt und ihre Aktien gleichgewichtet in den Index aufgenommen. Nettoausschüttungen der im Index enthaltenen Aktien werden reinvestiert. Halbjährlich in den Monaten Februar und August erfolgen eine Überprüfung der Indexzusammensetzung und die Anpassung der Gewichtung. Die Nachhaltigkeitsprüfung erfolgt auf Basis der Daten von ISS ESG. Das ist der Responsible-Investment-Bereich der Institutional Shareholder Services Inc., einer auf Nachhaltigkeit spezialisierten Ratingagentur und ein führender Anbieter von Umwelt-, Sozial- und Governance-Lösungen.

HVB Open Index Zertifikat
Basiswert UC ESG Global Renewable Energies Index
ISIN/WKN DE000HB6NEW5/HB6NEW
Teilhabefaktor 100 %
Währung EUR
Rückzahlungstermin Open End*D
Strukturierungsgebühr 1,50 % p. a.
Verkaufspreis EUR 105,65
* Der Emittent, die UniCredit Bank AG, ist berechtigt, das Zertifikat ordentlich zu kündigen und zum jeweiligen Rückzahlungsbetrag zurückzuzahlen.
Information zur Funktionsweise des Produkts ; Stand:13.7.2022
>> Weitere Informationen zum Produkt unter: onemarkets.de/HB6NEW

 

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Wasserstoffaktien – Erste zaghafte Ansätze einer Erholung!

Im Frühjahr 2021 notierten Wasserstoffaktien auf einem Rekordhoch. Seither haben sie eine deutliche Konsolidierung hinter sich. Dies ist auch am Kursverlauf von Wasserstoff-Indizes wie den Global Hydrogen Index oder Hydrogen Select Index abzulesen. Verantwortlich sind vor allem sogenannte „Pure Player“ wie