Dow Jones – Die Trump-Rally ist Geschichte
0
Print Friendly, PDF & Email

Während der Hausse der letzten Jahren verging kaum ein Tag, an dem US-Präsident Donald Trump sich nicht zu den neuen Allzeithochs in den US-Indizes äußerte und diese Kursgewinne natürlich direkt mit seiner Politik in Verbindung brachte. Im Zuge des jüngsten Sell-offs blieb es allerdings verstärkt ruhig im Twitter-Account Trumps, wer kann es ihm auch verdenken. Historische Kursverluste an allen Ecken und Enden und das unter der Regie eines dermaßen börsenverliebten US-Präsidenten! Fakt ist: Die angebliche „Trump-Rally“ seit seiner Wahl im Jahr 2016 ist Geschichte. Der Dow Jones Industrial Average® hat sämtliche Kursgewinne seit der Wahl Trumps zum US-Präsidenten eingebüßt.

Dennoch wurden charttechnische Aspekte nicht vollständig außer Acht gelassen. So hat der Index in einem wichtigen Unterstützungcluster zwischen 18.350 und 18.100 Punkten Fuß gefasst. Es war der damalige Startpunkt der Rally im vierten Quartal 2016. Wer das Ganze folglich positiv betrachten möchte, der kann den Sell-off als Pullback-Bewegung auf dieses Ausbruchsniveau werten. Zumindest für einen 3.000-Punkte-Bounce war dieses Kursniveau bereits geeignet.

Die Erholung könnte sich noch bis zum Tief aus dem Jahr 2018 bei 21.712 Punkten fortsetzen. Dort dürften sich die Verkäufer wieder zeigen. Fällt der Index dagegen vorzeitig unter das gestrige Tief zurück, wäre der Gapclose bei 19.121 Punkten ein Thema. Erst wenn die wichtige Supportzone um 18.100 Punkte aufgegeben wird, drohen langfristig Kurse um 15.500 Punkte.

Dow Jones Industrial Average® Index in Punkten im Tageschart; 1 Kerze = 1 Tag (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 13.11.2019 – 24.03.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: www.guidants.com

Dow Jones Industrial Average® Index in Punkten im Monatschart; 1 Kerze = 1 Monat (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 01.03.2015 – 24.03.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: www.guidants.com

Mit dem HVB Knock-Out-Trading Tool auf Guidants können Sie künftig per Mausklick unter Chance-Risiko-Gesichtspunkten das für Ihre Tradingstrategie passende Produkt finden. Probieren Sie es aus!

Investmentmöglichkeiten

Turbo Bull auf Dow Jones Industrial Average® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Briefkurs/EUR Basispreis/Knock-Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
Dow Jones® Index HZ8BYK 36,94 17.050,00 5,44 30.06.2020
Dow Jones® Index HZ8G88 35,33 17.000,00 5,23 30.06.2020
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 25.03.2020; 14:26 Uhr

Turbo Bear auf Dow Jones Industrial Average® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Briefkurs/EUR Basispreis/Knock-Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DowJones® Index HZ85GT 35,37 24.600,00 5,46 30.06.2020
DowJones® Index HZ85GS 33,62 24.400,00 5,76 30.06.2020
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 25.03.2020; 14:28 Uhr
Informationen rund um die Funktionsweise von Turbo Classic-Produkte finden Sie hier bei onemarkets Wissen.
Weitere Produkte auf den Dow Jones Industrial Average® Index finden Sie unter: www.onemarkets.de.

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Dow Jones – Zu viel des Guten

Nach einem fulminanten Wochenstart markierte der Dow Jones Industrial Average® auch gestern ein großes Upgap und sprintete zwischenzeitlich sogar über die Marke von 23.500 Punkten. Doch noch in der ersten Handelsstunde schlugen die Verkäufer zurück. Der Index gab sämtliche Tagesgewinne

Dow Jones – Per Gap ins Gap

Der Wochenausklang bei den US-Indizes verlief trotz zweier Tage mit katastophalen Arbeitsmarktdaten relativ stabil. Neue Handelssignale entstanden nicht, Bullen wir Bären steckten ihre Reviere ab und unterstrichen Unterstützungen wie auch charttechnische Widerstände.

Dow Jones – Arbeitsmarktbericht belastet

Die heute gemeldeten Arbeitsmarktdaten in den USA waren ein Schocker. Insgesamt wurden in der vergangenen Woche 6,648 Millionen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe gestellt. Das waren mehr als jemals zuvor. Erwartet wurden rund drei Millionen neue Erstanträge. Die US-Indizes reagierten wenig überraschend