DAX – Warten auf den FOMC-Entscheid
0
Print Friendly, PDF & Email

Der gestern avisierte „Rutsch“ im DAX® beschränkte sich auf einen kurzen aber heftigen Rücksetzer bis auf 12.743 Punkte. Aus den vermuteten Stop Loss Orders unterhalb von 12.800 Punkten entwickelte sich keine neue nachhaltige Verkaufswelle. Heute Vormittag handelt der Index schon wieder innerhalb der jüngsten Handelsspanne.

Die relative Stärke am heutigen Vormittag lässt sich von den Bären nicht ganz wegdiskutieren. Prozyklisch bullische Signale entstehen aber erst bei einem Stundenschluss oberhalb von 12.950 Punkten. In dem Falle wäre „Luft“ auf der Oberseite bis in den Bereich 13.050 bis 13.100 Punkte.

Die Entscheidung über den weiteren Kursverlauf des deutschen Leitindex könnte somit erst im nachbörslichen Handel heute Abend fallen: Um 20 Uhr steht der Zinsentscheid der US-Notenbank und um 20:30 Uhr die Pressekonferenz mit Fed-Chef Jerome Powell auf dem Kalender.

Im Vorfeld ist von einem eher richtungslosen Handel auszugehen, zumindest bis zur Wall Street Eöffnung um 15:30 Uhr.

DAX® in Punkten Stundenchart; 1 Kerze = 1 Stunde (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 07.07.2020 – 29.07.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

DAX® in Punkten Monatschart; 1 Kerze = 1 Monat (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 01.07.2015 – 29.07.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

Mit dem neuen HVB Knock-Out-Trading Tool auf Guidantskönnen Sie künftig per Mausklick unter Chance-Risiko-Gesichtspunkten das für Ihre Tradingstrategie passende Produkt finden. Probieren Sie es aus!

Hebelprodukte für Spekulationen auf eine Auf- oder Abwärtsbewegung beziehungsweise Seitwärtsbewegung des DAX® finden siehier.

Turbo Bull auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis/Knock-Out in Pkt. Hebel letzter Bewertungstag
DAX® Index HW0S4D 19,77 10.870 6,50 31.07.2020
DAX® Index HW0S58 16,22 11.225 7,92 31.07.2020
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 29.07.2020; 11:32 Uhr

Turbo Bear auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis/Knock-Out in Pkt. Hebel letzter Bewertungstag
DAX® Index HW0S7A 11,57 13.950 11,11 31.07.2020
DAX® Index HR0A1B 26,11 13.225 4,91 31.08.2020
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 29.07.2020; 11:32 Uhr
Mit dem HVB Knock-Out-Trading Tool auf Guidants können Sie per Mausklick unter Chance-Risiko-Gesichtspunkten das für Ihre Tradingstrategie passende Produkt finden. Probieren Sie es aus!

NEU:Holen Sie sich einen Großteil ihrer Handelskosten zurück! Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben.Cashback über die kostenlose Cashbuzz-Appaktivieren.Gutschrift von bis zu 50 Euro, pro Trade ab 1.000 Euro, erfolgt in wenigen Tagen – bis zu maximal 250 Euro pro Monat. Weitere Infos unter:www.onemarkets.de/cashback

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

DAX – Wieder am Monatstief angekommen

Nach einem heftigen Hin und Her am gestrigen Donnerstag melden sich im heutigen Handel wieder klar die Bären im DAX® zu Wort und zeigen, wer aktuell die Oberhand im deutschen Leitindex besitzt. Der Index tänzelt auf einem wichtigen Support. Reißt

DAX – Crash ans Septembertief wird zunächst gekauft

Der gestrige Handelstag war durch ein massives bärisches Reversal geprägt: Nach starkem Handelsstart und anfänglicher Rally übernahmen die Bären, die Tagesgewinne schmolzen mit den fallenden US-Märkten rapide dahin. Heute eröffnet der DAX® nach schwachen Vorgaben deutlich im Minus am Septembertief,

DAX – Erstes Erholungsziel erreicht

der DAX® brachte das gestern („DAX – Auf Erholungskurs nach Sell-Off zum Wochenstart“) präferierte Erholungsszenario (blauer Prognosepfeil) und stieg im Verlauf des Vormittags wie avisiert in den Bereich der 12.800er Marke.