DAX – Trendlinie im Visier
0
Print Friendly, PDF & Email

Der DAX® gab gestern Nachmittag im Einklang mit den sehr schwachen US-Indizes noch einmal deutlich nach und fiel an die 10.700 Punkte-Marke zurück. Im nachbörslichen Handel wurde der Index dann zeitweise sogar unter 10.670 Punkten getaxt. Heute Vormittag kann sich der Index dann aber schon wieder deutlich erholen und die 10.800 Punkte-Marke zurückerobern.
Der Index notiert im Stundenchart nun unmittelbar am kurzfristig relevanten Abwärtstrend. Kann dieser per Stundenschluss überboten werden wäre aus charttechnischer Sicht der Weg frei für einen zweiten korrektiven Erholungsschub in den Bereich 10.960 bis 11.020 Punkte.

Ein Scheitern an der Trendlinie im Stundenchart dürfte hingegen schnell wieder die Bären auf den Plan rufen. Ein Rückfall unter 10.770 Punkte wäre hier ein erstes klares Warnsignal für die Bullen. In dem Falle wäre ein erneuter Rutsch Richtung 10.550/10.600 Punkte wieder auf der Agenda. Es bleibt also spannend im Vorfeld des morgigen Zinsentscheids der US-Notenbank.

Der neue Service von onemarkets: Cashback Trading
Sichern Sie sich Ihren Cashback für den Kauf oder Verkauf von HVB Zertifikaten, Optionsscheinen und Anleihen.

Erfahren Sie mehr

DAX® in Punkten Stundenchart: 1 Kerze = 1 Stunde (log. Kerzenchartdarstellung)

  

Betrachtungszeitraum: 03.12.2018 – 18.12.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

DAX® in Punkten Wochenchart: 1 Kerze = 1 Woche (lin. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 01.12.2013 – 18.12.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

Mit dem neuen HVB Knock-Out-Trading Tool auf Guidants können Sie künftig per Mausklick unter Chance-Risiko-Gesichtspunkten das für ihre Tradingstrategie passende Produkt finden. Probieren Sie es aus!

Turbo Bull auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis/Knock-Out in Pkt. Hebel letzter Bewertungstag
DAX® Index HX4XQ5  4,41 10.410 28,53 29.03.2019
DAX® Index HX54UY 17,43 9.100 6,43 29.03.2019
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 18.12.2018; 11:05 Uhr

Turbo Bear auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis/Knock Out in Pkt. Hebel letzter Bewertungstag
DAX® Index HX4C17  15,02 12.300 6,90 28.02.2019
DAX® Index HX4HE9  17,97 12.600 5,80 31.01.2019
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 18.12.2018; 11:05 Uhr

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

DAX – Vorsicht, Rutschgefahr!

Die Freitagvormittag gestellte Frage „DAX – Wird nach dem Verfall Kasse gemacht?“ konnte relativ zügig mit „Jawoll“ beantwortet werden – das deutsche Börsenbarometer gab am Freitagnachmittag deutlich nach. Heute Vormittag eröffnete der Index zunächst leicht schwächer, mehr als ein Gap-Closing

DAX – Wird nach dem Verfall Kasse gemacht?

Nach dem marginalen neuen Jahreshoch im DAX® gestern bei 12.438 Punkten kam es zu den angedachten Gewinnmitnahmen, der Index notierte im vorbörslichen Handel am Morgen unterhalb von 12.300 Punkten. Grund für die Schwäche waren Gerüchte um einen abgeblasenen US-Angriff auf

DAX – Konsolidierung nach Mega-Rallyschub

Nach der „draghischen Rettung“ der DAX® -Bullen gestern um kurz nach 10 Uhr kannten diese im weiteren Handelsverlauf keine Gnade und trieben das deutsche Börsenbarometer über 300 Punkte gen Norden. Heute Vormittag konsolidiert der Index in einer engen Spanne im Bereich