DAX – Kräftige Erholung am Vormittag
0
Print Friendly, PDF & Email

Der DAX® konnte den angesprochenen Widerstand bei 15.250 Punkten gestern nicht überwinden und brachte daraufhin die favorisierte Abwärtswelle. Diese ging mit 14.850 Punkten sogar noch ein gutes Stück weiter als erwartet. Heute morgen melden sich dann die Bullen wieder zu Wort und schicken den Index wieder nördlich von 15.000 Punkten. Grund für die gestrige Nervosität war unter anderem, dass die ehemalige Fed-Chefin Yellen das unvermeidliche ausgesprochen hatte: Die Zinsen werden steigen müssen.

Im Bereich 15.050 bis 15.080 Punkte läuft der Index am Vormittag in einen wichtigen Horizontalwiderstand hinein – hier ist in den kommenden Stunden wieder mit technisch bedingtem Verkaufsinteresse zu rechnen. Potenziell wird sogar die heutige Eröffnungskurslücke wieder komplett geschlossen.

Erst ein Anstieg über 15.100 Punkte hellt das kurzfristig vorerst weiterhin bärische Chartbild wieder deutlich auf, bis dahin darf man die Bären noch nicht abschreiben wenngleich heute Vormittag bereits schon wieder ordentlich Terrain abgegeben wurde.

DAX® in Punkten Stundenchart; 1 Kerze = 1 Stunde (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 14.04.2021 – 05.05.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

DAX® in Punkten Monatschart; 1 Kerze = 1 Monat (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 01.05.2016 – 05.05.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

Turbo Bull auf DAX® Index für eine Spekulation auf eine Aufwärtsbewegung des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Barriere in Punkten Hebel Letzter Bewertungstag
DAX® Index HR2ZZZ  32,21 11.848 4,67 open end
DAX® Index HR6K6J  7,42 14.425 20,42 30.06.2021
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets;  05.05.2021; 10:50  Uhr

Turbo Bear auf DAX® Index für eine Spekulation auf eine Abwärtsbewegung des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Barriere in Punkten Hebel Letzter Bewertungstag
DAX® Index HR6LAY  26,70 17.725 5,65 30.06.2021
DAX® Index HR5L8E  18,69 16.925 8,06 30.06.2021
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets;  05.05.2021; 10:50  Uhr
Mit dem HVB Knock-Out-Trading Tool auf Guidants können Sie per Mausklick unter Chance-Risiko-Gesichtspunkten das für Ihre Tradingstrategie passende Produkt finden. Probieren Sie es aus
Cashback Trading – wenn der Emittent meine Ordergebühren übernimmt!

Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die Cashbuzz-Webseite aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro pro Trade (für Trades ab 1.000 Euro) bis zu maximal 1.000 Euro pro Monat bekommen. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Stockers Börsencheck

Stockers Börsencheck: Trendwende für Banken im ersten Halbjahr

In Stockers Börsencheck analysieren Sebastian Otter (Experte für Anlageprodukte bei HVB onemarkets) und Christian Stocker (Aktienmarktstratege bei der UniCredit) alle zwei Wochen den Aktienmarkt. Die Experten beleuchten und beantworten in der aktuellen Folge diese Fragen: Welche Sektoren liefen im ersten

DAX – Schwache Eröffnung wird zunächst gekauft

Der DAX® bekam nach dem Unterschreiten der am Freitag angesprochenen Unterstützung um 15.650 Punkte noch einmal richtig Abwärtsdruck zum Wochenausklang, das erste Ziel auf der Unterseite wurde dann noch vor Wochenschluss abgearbeitet. Heute Vormittag startete der Index dann zunächst mit

DAX – Verfallstermin bremst

Der DAX® zeigt sich heute marginal schwächer, so richtig Abwärtsdruck kommt allerdings nicht auf im deutschen Börsenbarometer.