DAX – Kaum Bewegung
0
Print Friendly, PDF & Email

Währen die US-Indizes zuletzt deutlich schwächelten, wirkt der DAX® wie festgenagelt. Ob dies mit dem großen Verfall am kommenden Freitag zu tun hat, kann aktuell nur gemutmaßt werden. Eventuell bewegt sich der Index aber nach diesem Termin wieder „freier“.

Die Lage hat sich somit kaum verändert. Es bleibt bei der Widerstandszone zwischen 15.701 und 15.750 Punkten. In dieser oszilliert der Index aktuell lustlos seitwärts. Darunter dominieren die Abwärtsrisiken. Darüber, gerade auch über dem EMA200 Stunde bei aktuell 15.765 Punkten, könnte der Index im Wochenverlauf versuchen, das Gap bei 15.826 Punkten zu schließen, um den Chart auf der Oberseite zu bereinigen.

Der Aufwärtstrend seit dem Tief bei 15.454 Punkten wurde zur Seite verlassen. Verkaufsdruck kam nicht auf. Stärkere prozyklische Verkaufssignale werden aktiviert, sollte der Index das Tief bei 15.575 Punkten unterschreiten. Unter 15.454 Punkten wiederum wäre die Konsolidierung bestätigt und Abgaben in Richtung 15.309 Punkte werden wahrscheinlich.

DAX® in Punkten Stundenchart; 1 Kerze = 1 Stunde (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 03.09.2021 – 15.09.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

DAX® in Punkten Monatschart; 1 Kerze = 1 Monat (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 01.09.2016 – 15.09.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

Turbo Bull auf DAX® Index für eine Spekulation auf eine Aufwärtsbewegung des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Barriere in Punkten Hebel Letzter Bewertungstag
DAX® Index HR2ZZZ 37,58 11.952,48 4,18 open end
DAX® Index HR7D0G  13,50 14.375 11,64 30.09.2021
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets;  15.09.2021; 12:30 Uhr

Turbo Bear auf DAX® Index für eine Spekulation auf eine Abwärtsbewegung des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Barriere in Punkten Hebel Letzter Bewertungstag
DAX® Index HR7D2N 7,25 16.400 21,68 30.09.2021
DAX® Index HR7D40 18,63 17.550 8,43 30.09.2021
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets;  15.09.2021; 12:32 Uhr
Mit dem HVB Knock-Out-Trading Tool auf Guidants können Sie per Mausklick unter Chance-Risiko-Gesichtspunkten das für Ihre Tradingstrategie passende Produkt finden. Probieren Sie es aus
Cashback Trading – wenn der Emittent meine Ordergebühren übernimmt!

Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die Cashbuzz-Webseite aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro pro Trade (für Trades ab 1.000 Euro) bis zu maximal 1.000 Euro pro Monat bekommen. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Tagesausblick für 20.10.: DAX kann sich leicht erholen – Berichtssaison im Fokus

Nach den Kursverlusten zu Wochenbeginn hat sich der DAX® am Dienstag leicht erholt, konnte allerdings nicht so deutlich zulegen wie die wichtigsten Indizes an der Wall Street. Im Fokus steht weiter die Berichtssaison. Nachbörslich berichtet unter anderem der Streaminganbieter Netflix

Tagesausblick für 19.10.: DAX startet schwächer in neue Handelswoche – Chinesische Wachstumsdaten belasten Stimmung

Angesichts eines enttäuschenden Wirtschaftswachstums in China sind die Aktienmärkte schwächer in die neue Handelswoche gestartet. Nach der kräftigen Erholung in der Vorwoche legte der DAX® wieder den Rückwärtsgang ein. Gegenwind kam auch von den Rohstoffmärkten. Die Ölpreise markierten am Montag

DAX – Bullischer Wochenausklang

der DAX® nutzt das kurzfristige bullische Momentum weiter ordentlich aus und klettert am Freitag über die 15.500er Marke.