DAX – Gute Vorgaben werden nicht genutzt
0
Print Friendly, PDF & Email

trotz sehr guter Vorgaben von der Wall Street gestern schafft es der DAX® heute Vormittag nicht, den Bereich um 13.100 Punkte nachhaltig zu überwinden.

Wird der Aufwärtstrendkanal im Stundenchart in den kommenden Stunden gebrochen, müsste man sich auf eine größere Verkaufswelle einstellen beim deutschen Börsenbarometer. Die ersten Ziele lägen im Bereich 12.950/60 Punkte, danach der Bereich 12.750 bis 12.800 Punkte, potenziell deutlich tiefer.


Neuen Schwung würde der nach wie vor intakte Aufwärtstrend bei einem Stundenschluss nördlich der 13.150er Marke bekommen.

DAX® in Punkten Stundenchart; 1 Kerze = 1 Stunde (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 17.09.2020 – 13.10.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

DAX® in Punkten Monatschart; 1 Kerze = 1 Monat (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 01.10.2015 – 13.10.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

Mit dem neuen HVB Knock-Out-Trading Tool auf Guidants können Sie künftig per Mausklick unter Chance-Risiko-Gesichtspunkten das für Ihre Tradingstrategie passende Produkt finden. Probieren Sie es aus!

Hebelprodukte für Spekulationen auf eine Auf- oder Abwärtsbewegung beziehungsweise Seitwärtsbewegung des DAX® finden sie hier.

Turbo Bull auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis/Knock-Out in Pkt. Hebel letzter Bewertungstag
DAX® Index HR0G3N  21,22 10.975 6,17 30.10.2020
DAX® Index HR16F6  8,05 12.200 16,14 15.12.2020
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 12.10.2020; 11:55 Uhr

Turbo Bear auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis/Knock-Out in Pkt. Hebel letzter Bewertungstag
DAX® Index HR14JZ  26,81 15.725 4,88 30.11.2020
DAX® Index HR15JY  16,79 14.725 7,56 30.11.2020
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 12.10.2020; 11:55 Uhr
Mit dem HVB Knock-Out-Trading Tool auf Guidants können Sie per Mausklick unter Chance-Risiko-Gesichtspunkten das für Ihre Tradingstrategie passende Produkt finden. Probieren Sie es aus!
NEU: Cashback Trading – wenn der Emittent meine Ordergebühren übernimmt!
Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose Cashbuzz-App oder online über die Webseite aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro pro Trade (für Trades ab 1.000 Euro) bis zu maximal 1.000 Euro pro Monat bekommen. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

DAX – Bullische Eröffnung wird abverkauft

Der DAX® pirschte sich im gestrigen Handelsverlauf weiter gen Norden und startete heute mit einer ordentlichen Aufwärtskurslücke in den Handel knapp unterhalb der 13.350er Marke. Noch innerhalb der ersten Handelsstunde wurde das Gros der Zugewinne allerdings wieder komplett abverkauft.

DAX – Weiter in der Handelsspanne

Der DAX® gab in der zweiten Handelshälfte deutlich nach und beendete den Handel in der Nähe des Tagestiefs um 13.130 Punkte. Heute Vormittag geht es dann schon wieder eine Etage höher – der Index handelt wieder im Bereich um 13.250

DAX – Freudensprung zum Wochenstart

Der DAX® setzte den lethargischen Handel vom Freitagvormittag auch am Nachmittag weiter fort. Heute morgen startet der Index dann mit einer Aufwärtskurslücke in die neue Woche und legt nach guten Einkaufsmanagerindex-Daten weiter zu.