DAX – EZB-Entscheidung im Fokus. Hugo Boss bricht ein.
0
Print Friendly, PDF & Email

Die Anleger halten sich im Vorfeld der EZB-Zinsentscheidung zurück. Die Experten von UniCredit erwarten allerdings heute noch kein Zinssignal seitens der EZB. Zudem signalisieren die Futures auf US-Indizes eine schwache Eröffnung der Wall Street. Die heute veröffentlichten Unternehmensdaten fielen zudem mehrheitlich durchwachsen aus. So startete der DAX® mit leichten Abschlägen den Handelstag. 

Unternehmen im Fokus

Encavis ist Meldungen zufolge in Gesprächen über eine Übernahme durch den Finanzinvestor KKR. Die Aktie startete dennoch leichter. Die Deutsche Lufthansa meldete für 2023 einen Gewinnsprung und plant die Zahlung einer Dividende. Der Anlagenbauer GEA Group konnte 2023 den Gewinn steigern und stellt eine Dividendenerhöhung in Aussicht. Die Aktie von Hugo Boss brach zum Handelsauftakt zweistellig ein, nachdem der Konzern 2024 mit weniger Wachstum rechnet. ProSiebenSat.1 bestätigte die bereits veröffentlichten Eckdaten. Für 2024 rechnet der Medienkonzern mit einem leichten Umwachstum. Derweil werden Verkäufe von Beteiligungen geprüft, die nicht zum Kerngeschäft gehören. Die Aktie reagierte mit einem kräftigen Kursabschlag. VW sank im frühen Handel auf EUR 115,50. Nun richten sich die Blicke der Chartanalysten auf die 200-Tage-Durchschnittslinie bei EUR 115 und die Kreuzunterstützung bei EUR 112,60.

Chart: DAX®

Widerstandsmarken: 17.737/17.789/17.939/18.031 Punkte

Unterstützungsmarken: 17.548/17.594/17.640 Punkte

Der DAX® startete mit einem Gap nach unten und stabilisierte sich zunächst bei 17.640 Punkten auf Höhe der 61,8%-Retracementlinie. Die kurzfristigen MACD- und RSI-Signale liegen inzwischen im neutralen Bereich. Auf Wochensicht wird die überkaufte Lage noch sehr zögerlich abgebaut. Solange die Unterstützung bei 17.640 Punkten hält, besteht die Chance auf eine Gegenbewegung bis 17.737 Punkte oder gar bis zum Allzeithoch. Die Bullen haben aktuell jedoch nicht viele Trümpfe in der Hand. Kippt der Index unter die Unterstützungsmarke droht eine Konsolidierung bis 17.548 Punkte (38,2%-Retracementlinie).

DAX® in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunde)

Betrachtungszeitraum: 06.02.2024 – 07.03.2024. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 08.03.2019 – 07.03.2024. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

Strukturierte Produkte wie Reverse-Bonus-Cap-Zertifikate könnten eine Investmentmöglichkeit sein. Sie eignen sich jedoch nur für Investoren, die nur noch ein begrenztes Potenzial nach oben sehen. Diese Wertpapiere sind mit einer Barriere und einem Bonuslevel/Cap ausgestattet. Notiert der Index bis zum finalen Bewertungstag stets unterhalb der Barriere, erhält der Investor am Laufzeitende den maximalen Rückzahlungsbetrag ausbezahlt. Dieser Betrag ergibt sich aus der Differenz aus Reverselevel und Bonuslevel – angepasst um das Bezugsverhaltnis (z.Bsp.: (24.000 – 14.000)/100 = 100 Euro). Andernfalls droht allerdings ein Verlust. Faktor Optionsscheine bieten risikofreudigen Anlegern die Möglichkeit, gehebelt von einer Auf- beziehungsweise Abwärtsbewegung des Leitindex teilzunehmen. Es drohen jedoch hohe Verluste, wenn der Index in die entgegengesetzte Richtung einschlägt.

Reverse Bonus Cap-Zertifikate auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Barriere in Pkt. Bonuslevel/Cap in Pkt. Reverselevel in Pkt.  Finaler Bewertungstag
DAX® HD14C2 88,73* 20.000 14.000 24.000 20.09.2024
DAX® HC9JHK 84,99** 19.000 11.750 22.250 21.06.2024
* max Rückzahlungsbetrag: 100 Euro; ** max. Rückzahnlungsbetrag: 105 Euro; Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 07.03.2024; 10.15 Uhr

Faktor Optionsscheine Long auf DAX® für eine Spekulation auf einen Kursanstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in EUR Reset Barriere in EUR Hebel Letzter Bewertungstag
DAX® HC01KH 11,82 14.176,324992  15.948,365616  5 Open End
DAX® HC977R 16,69 15.948,183595  16.834,902603  10 Open End
DAX® HC0558 17,40 16.538,803129  17.129,238401  15 Open End
DAX® HD136D 21,41 17.011,298756 17.365,13377  25 Open End
Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 07.03.2024; 10:15 Uhr

Faktor Optionsscheine Short auf DAX® für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in EUR Reset Barriere in EUR Hebel Letzter Bewertungstag
DAX® HC99KA 5,39 21.260,847068  19.489,818507  -5 Open End
DAX® HD275Q 6,02 19.488,988465  18.602,23949  -10 Open End
DAX® HD39A4 9,24 18.603,059163  18.160,306355  -20 Open End
DAX® HD3178 6,09 18.425,873303  18.072,096536  -25 Open End
Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 07.03.2024; 10.15 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Bonus Cap-Zertifikaten und Faktor Optionsscheinen sowie zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank GmbH zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der Produkte