DAX – Erholung nach spät-abendlichem Kursrutsch
0
Print Friendly, PDF & Email

Hallo zusammen,

die vergangenen 48 Stunden waren die ereignisreichsten seit Anfang Februar im deutschen Börsenbarometer. Der DAX® konnte sich gestern im Einklang mit den sich stabilisierenden US-Futures zunächst wieder erholen und stieg kurz nach der US-Eröffnung um 15:30 Uhr wieder bis knapp an die 11.700 Punkte-Marke. Von dort ging es dann im weiteren Verlauf im nachbörslichen Handel wieder 300 Punkte gen Süden. Am Abend notierte der Index zeitweise unterhalb der 11.400 Punkte-Marke (!).
Die 11.400 Punkte-Marke war ein wichtiges Ziel auf der Unterseite. Dieses Level wurde in der Nachbörse abgearbeitet und könnte nun eine Erholung einleiten. Beflügelt durch eine Erholung an den asiatischen Börsen in der Nacht schwenkt dann auch das deutsche Börsenbarometer heute Vormittag wieder auf einen Erholungskurs um und klettert zeitweise deutlich über 11.650 Punkte.

Damit stehen die Chancen für eine technischen Zwischenerholung im nach wie vor intakten Abwärtsimpuls nicht schlecht. So lange der Index nun nicht wieder unter 11.500 Punkte abrutscht, ist durchaus eine Erholung Richtung 11.750 bis 11.850 Punkte drin. Dort muss dann allerdings zunächst wieder mit Verkaufsinteresse zu rechnen sein. Speziell der Bereich um 11.800 Punkte könnte sich als harte Nuss für die Bullen erweisen. Die Kuh ist noch nicht vom Eis für die Bullen.

DAX® in Punkten Stundenschart: 1 Kerze = 1 Stunde (log. Kerzenchartdarstellung)

  

Betrachtungszeitraum: 27.09.2018 – 12.10.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

DAX® in Punkten Monatschart: 1 Kerze = 1 Monat (log. Kerzenchartdarstellung)

 Betrachtungszeitraum: 01.10.2013 – 12.10.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

Mit dem neuen HVB Knock-Out-Trading Tool auf Guidants können Sie künftig per Mausklick unter Chance-Risiko-Gesichtspunkten das für ihre Tradingstrategie passende Produkt finden. Probieren Sie es aus!

Turbo Bull auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis/Knock-Out in Pkt. Hebel letzter Bewertungstag
DAX® Index HX3D0M 13,80 10.250 8,64 18.12.2018
DAX® Index HX3D1P  4,33 11.200 26,95 18.12.2018
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 12.10.2018; 11:35 Uhr

Turbo Bear auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis/Knock Out in Pkt. Hebel letzter Bewertungstag
DAX® Index HX3D3K 12,88 12.875 8,82 18.12.2018
DAX® Index HX3D46  18,03 13.400 6,28 18.12.2018
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 12.10.2018; 11:35 Uhr

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

DAX – Doch keine Jahresendrally?

Der DAX® bricht seine dynamische Erholung mit dem heutigen Tag ab und ist seit der Eröffnung mit einem Abwärtsgap von rund 50 Punkten stark unter Druck. Wird der Index jetzt direkt an das frische Jahrestief durchgereicht?

DAX – An der 11.000 zurückgewiesen.

Der DAX® eröffnet heute Morgen – wie so oft in den vergangenen Tagen – mit einer Eröffnungskurslücke in den Handelstag, diesmal wieder auf der Oberseite. Knapp unterhalb der 11.000 Punkte-Marke geht den Bullen allerdings die Luft aus und es kommt

DAX – Nur ein Strohfeuer?

Der DAX® bringt hier in den vergangenen Stunden das gestern skizzierte Szenario und steigt über 10.900 Punkte an. Nach einer erneuten Aufwärtskurslücke gab der Index am Vormittag zunächst unter 11.830 Punkte nach, konnte sich dann aber zügig wieder berappeln und