DAX – Auf und davon
0
Print Friendly, PDF & Email

Der DAX® erholte sich nach einer schwachen ersten Handelsstunde im gestrigen Handel, wie erwartet, recht schnell, das Kursziel bei 12.955 Punkten war aber zu konservativ angesetzt. Der Index arbeitete sich sogar über 13.000 Punkte vor. Heute eröffnet der DAX® mit einer riesigen Kurslücke, womit der Befreiungsschlag zur Oberseite geglückt ist.

Die Bullen im deutschen Leitindex machen Nägel mit Köpfen. Der DAX® hat die wichtige Widerstandszone zwischen 12.955 und 13.044 Punkten hinter sich lassen könnten und dringt nun direkt in ein großes Gap zwischen 13.237 und 13.500 Punkten ein. Nach dem ersten Run wäre eine Verschnaufpause auf hohem Niveau die plausibelste Variante. Demnach korrigiert der Index im Bereich der unteren Gapbegrenzung um 13.237 Punkte seitwärts, um sich anschließend weiter in Richtung 13.500 Punkte aufzumachen und das dortige Gap zu schließen.

Erst unter 13.156 Punkten wird das heute gerissene Gap auf der Unterseite ein Thema und der Index könnte in Richtung 13.044 Punkte nachgeben. Die ehemals starke Widerstandszone um 13.000 Punkte wurde nun zu einer zentralen Unterstützung umfunktioniert.

DAX® in Punkten Stundenchart; 1 Kerze = 1 Stunde (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 08.07.2020 – 21.07.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

DAX® in Punkten Monatschart; 1 Kerze = 1 Monat (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 01.07.2015 – 21.07.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

Mit dem neuen HVB Knock-Out-Trading Tool auf Guidantskönnen Sie künftig per Mausklick unter Chance-Risiko-Gesichtspunkten das für Ihre Tradingstrategie passende Produkt finden. Probieren Sie es aus!

Hebelprodukte für Spekulationen auf eine Auf- oder Abwärtsbewegung beziehungsweise Seitwärtsbewegung des DAX® finden siehier.

Turbo Bull auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis/Knock-Out in Pkt. Hebel letzter Bewertungstag
DAX® Index HW0S4D 24,47 10.870 5,44 31.07.2020
DAX® Index HW0S58 20,93 11.225 6,37 31.07.2020
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 21.07.2020; 11:26 Uhr

Turbo Bear auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis/Knock-Out in Pkt. Hebel letzter Bewertungstag
DAX® Index HW0S7A 6,96 13.950 19,17 31.07.2020
DAX® Index HR0A1B 3,91 13.225 6,23 31.08.2020
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 21.07.2020; 11:28 Uhr
Mit dem HVB Knock-Out-Trading Tool auf Guidants können Sie per Mausklick unter Chance-Risiko-Gesichtspunkten das für Ihre Tradingstrategie passende Produkt finden. Probieren Sie es aus!

NEU:Holen Sie sich einen Großteil ihrer Handelskosten zurück! Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben.Cashback über die kostenlose Cashbuzz-Appaktivieren.Gutschrift von bis zu 50 Euro, pro Trade ab 1.000 Euro, erfolgt in wenigen Tagen – bis zu maximal 250 Euro pro Monat. Weitere Infos unter:www.onemarkets.de/cashback

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

DAX – Erstes Erholungsziel erreicht

der DAX® brachte das gestern („DAX – Auf Erholungskurs nach Sell-Off zum Wochenstart“) präferierte Erholungsszenario (blauer Prognosepfeil) und stieg im Verlauf des Vormittags wie avisiert in den Bereich der 12.800er Marke.

DAX – Auf Erholungskurs nach Sell-Off zum Wochenstart

der DAX® rutschte gestern direkt weiter durch und fiel zeitweise bis auf 12.500 Punkte. Die kräftige Erholung im späten Handel an der Wall Street konnte das deutsche Börsenbarometer dann heute bislang noch nicht wirklich nachvollziehen.

Stockers Börsencheck

Stockers Börsencheck: Stehen US-Technologieaktien vor einer Trendwende?

In Stockers Börsencheck analysieren Thomas Wolf (Experte für Anlageprodukte bei HVB onemarkets) und Christian Stocker (Aktienmarktstratege bei der UniCredit) alle zwei Wochen den Aktienmarkt. Die Experten beleuchten und beantworten in der aktuellen Folge diese Fragen: Welche Bedeutung haben US-Technologiewerte für