DAX – Anleger warten auf Inflationsdaten aus den USA. Maschinenbauer im Blickpunkt
0
Print Friendly, PDF & Email

Nach dem gestrigen Rücksetzer nahm der DAX® zum Handelsstart den Aufwärtstrend wieder auf. Unterstützung kam von guten Unternehmensdaten. Dennoch bleiben viele Investoren zunächst vorsichtig und warten auf den Konsumentenpreisindex aus den USA, der heute im Tagesverlauf veröffentlicht wird. Er könnte einen Hinweis auf den Zinskurs der Fed geben.

Einen charttechnischen Ausblick auf DAX®, Dow und ausgewählte Einzelaktien geben heute Abend Chart-Experte Martin Utschneider und UniCredit-Hebelproduktexperte Dominik Auricht in monatlichen Webinar. Weitere Infos finden Sie hier.

Unternehmen im Fokus

Fuchs Petrolub will nach guten Zahlen für 2023 die Dividende erhöhen. Die Aktie reagierte zunächst mit einem Kursabschlag. Porsche meldete für 2023 einen Umsatzanstieg um 7,7 Prozent und eine Umsatzrendite von 18 Prozent und erreichte damit die selbstgesteckten Ziele. Die Dividende soll auf 2,30 Euro erhöht werden. Siltronic bleibt aufgrund von Lieferkettenproblemen für das erste Halbjahr 2024 vorsichtig. Die Ziele für 2028 wurden jedoch bestätigt. Aktie startete freundlich. Das Papier des Mutterkonzerns Wacker Chemie zog deutlich stärker nach oben. Gefragt waren anfangs zudem Anlagen- und Maschinenbauer wie GEA Group, Jungheinrich, Kion und Krones. Dies spiegelte sich auch im Solactive Deutscher Maschinenbau Performance Index wider.

Chart: DAX®

Widerstandsmarken: 17.789/17.884/17.939/18.031 Punkte

Unterstützungsmarken: 17.548/17.594/17.640/17.737 Punkte

Der DAX® startete mit einem Aufschlag in den Handel und pendelte sich anfangs im Bereich von 17.800 Punkten ein. Der signifikante Ausbruch über den Kreuzwiderstand von 17.789 Punkte und die damit verbundene Rückkehr in den Aufwärtstrendkanal läßt jedoch noch auf sich warten. Gelingt der nachhaltige Ausbruch eröffnet sich Potenzial bis 17.884 Punkte und im weiteren Verlauf bis 17.939 Punkte. Der kurzfristige RSI-Indikator ist aufwärtsgerichtet. Das Aufwärtsmomentum hat jedoch spürbar nachgelassen. Rücksetzer bis 17.737 pder gar 17.640 Punkte werden das insgesamt bullishe Bild noch nicht trüben. Kippt der Index jedoch unter 17.640 Punkte droht eine Konsolidierung bis 17.548 Punkte.

DAX® in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunde)

Betrachtungszeitraum: 07.02.2024 – 12.03.2024. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 13.03.2019 – 12.03.2024. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

Strukturierte Produkte wie Reverse-Bonus-Cap-Zertifikate könnten eine Investmentmöglichkeit sein. Sie eignen sich jedoch nur für Investoren, die nur noch ein begrenztes Potenzial nach oben sehen. Diese Wertpapiere sind mit einer Barriere und einem Bonuslevel/Cap ausgestattet. Notiert der Index bis zum finalen Bewertungstag stets unterhalb der Barriere, erhält der Investor am Laufzeitende den maximalen Rückzahlungsbetrag ausbezahlt. Dieser Betrag ergibt sich aus der Differenz aus Reverselevel und Bonuslevel – angepasst um das Bezugsverhaltnis (z.Bsp.: (24.000 – 14.000)/100 = 100 Euro). Andernfalls droht allerdings ein Verlust. Faktor Optionsscheine bieten risikofreudigen Anlegern die Möglichkeit, gehebelt von einer Auf- beziehungsweise Abwärtsbewegung des Leitindex teilzunehmen. Es drohen jedoch hohe Verluste, wenn der Index in die entgegengesetzte Richtung einschlägt.

Reverse Bonus Cap-Zertifikate auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Barriere in Pkt. Bonuslevel/Cap in Pkt. Reverselevel in Pkt.  Finaler Bewertungstag
DAX® HD14C2 86,73* 20.000 14.000 24.000 20.09.2024
DAX® HC9JHK 80,86** 19.000 11.750 22.250 21.06.2024
* max Rückzahlungsbetrag: 100 Euro; ** max. Rückzahnlungsbetrag: 105 Euro; Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 12.03.2024; 09:40 Uhr

Faktor Optionsscheine Long auf DAX® für eine Spekulation auf einen Kursanstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in EUR Reset Barriere in EUR Hebel Letzter Bewertungstag
DAX® HC01KH 12,18 14.199,977925 15.974,975166 5 Open End
DAX® HC977R 17,71 15.974,792841  16.862,991323  10 Open End
DAX® HC0558 18,89 16.566,397813  17.157,818215  15 Open End
DAX® HD136D 24,52 17.039,681791  17.394,107172  25 Open End
Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 12.03.2024; 09:40 Uhr

Faktor Optionsscheine Short auf DAX® für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in EUR Reset Barriere in EUR Hebel Letzter Bewertungstag
DAX® HC99KA 5,19 21.296,320394  19.522,336905 -5 Open End
DAX® HD275Q 5,61 19.521,505478  18.633,276979  -10 Open End
DAX® HD39A4 7,95 18.634,09802 18.190,606487  -20 Open End
DAX® HD3178 5,01 18.456,616529  18.102,249492  -25 Open End
Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 12.03.2024; 09:40 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Bonus Cap-Zertifikaten und Faktor Optionsscheinen sowie zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank GmbH zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der Produkte