Continental-Aktie – Seitwärtsphase gestartet, trotzdem damit verdienen
0
Print Friendly, PDF & Email

Nicht nur den Automobil-Aktien haben die Anleger die Gunst entzogen. Auch Zulieferer wurden massiv abverkauft. So hat sich zum Beispiel die Continental-Aktie seit ihrem Hoch im 1. Quartal 2018 mehr als halbiert und bildet aktuell einen Boden aus. Damit bietet sich aktuell die hochinteressante Chance, durch den Kauf eines Inliner-Zertifikates bis September 2019, wenn die Aktie sich mehr oder weniger in einer Handelsspanne 80 Euro hin und her bewegt.

Der neue Service von onemarkets: Cashback Trading
Sichern Sie sich Ihren Cashback für den Kauf oder Verkauf von HVB Zertifikaten, Optionsscheinen und Anleihen.

Erfahren Sie mehr

Momentan handelt die Aktie bei knapp 145 Euro und damit in Nähe der Mitte des von mir hier vorgestellten Inliner-Optionsscheins, der eine untere Knock-out-Barriere bei genau 100 Euro hat, während die obere Knock-out-Barriere bei 180 Euro angesiedelt ist. Geld wird verdient, wenn sich die Aktie zwischen diesen beiden Marken hin und her bewegt. Bei dem hier vorgeschlagenen Inliner-Optionsschein wird zum Ende der Laufzeit 10 Euro pro Schein ausgezahlt, wenn die Continental-Aktie keine der beiden Knock-Out-Barrieren berührt. Wenn kein Knock-out-Ereignis eintritt.  Das heißt, wenn der Kurs des Basiswerts zu keinem Zeitpunkt während der Laufzeit auf oder unter der unteren Knock-out-Barriere oder auf oder über der Oberen Knock-out-Barriere notiert, wird das Ausübungsrecht am Finalen Bewertungstag, dem 18. September 2019 automatisch ausgeübt. Besitzer des Optionsscheins erhalten am Finalen Zahltag 6 Tage am 25. September 2019 später 10 Euro. Aber Obacht: Falls die Aktie nicht zwischen den Barrieren bleibt, verfällt der Optionsschein wertlos.

In der nachfolgenden Grafik ist zu sehen, dass die Continental-Aktie zwischen Unterstützung- und Widerstandszone fest hängt. Der untere Bereich geht zurück auf das Tief vom 4. Quartal 2014 und den unlängst vor einigen Tagen gesehenen Tief bei knapp 133 Euro. Die Widerstandszonen dagegen beginnt bei 160 Euro und geht hoch bis knapp 165 Euro. Hier wurden die damaligen Tiefpunkte des 3. und 4. Quartals 2016 genutzt.

Anfang April hat die Continental-Aktie die fallende 200-Tage-Linie bei 150 Euro berührt und ist von dort aus wieder dezent gefallen.

 

Continental AG im Tageschart: 1 Kerze = 1 Tag (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 23.04.2014 – 10.04.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Hinweise für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Taipan

Dieser gleitende Durchschnitt ist ein Realtime-Widerstand der im ersten Anlauf nicht so ohne weiteres nach oben gekreuzt wird. Selbst wenn das aber geschieht, befindet sich die Aktie immer noch im Abwärtstrend. Die Abwärtstrendlinie sehen Sie in grau. Diese verläuft momentan bei knapp 166 Euro.

Kurz: Der deutsche Automobilzulieferer hängt fest zwischen Unterstützung und Widerstand, was den hier vorgestellten Inliner-Optionsschein als Anlageinstrument mit einer Haltedauer von knapp 6 Monaten als Ideal erscheinen lässt. Bis zum Ende der Laufzeit lässt sich damit 25 Prozent an Gewinn auf das eingesetzte Kapital generieren, entsprechend auf Jahresbasis werden das sogar knapp 50 Prozent.

Um einem Totalverlustrisiko zu entgehen, sollte allerdings bei einem Continental-Aktienkurs unter 112 Euro oder über 168 Euro die Position geschlossen werden. Solange das aber nicht der Fall ist, kann man entspannt bis auf den letzten Bewertungstag, den Sie im Kursverlauf als vertikaler gestrichelte Linie sehen, gewartet werden.

 

Inliner-Optionsschein auf die Continental AG für eine Spekulation auf eine Seitwärtsbewegung der Aktie

Basiswert WKN Briefkurs/EUR Range Laufzeit Max. Auszahlung
Continental-Inliner-OS HX8Z4G 7,99 100,00-180,00 Euro 18.09.2019 10,00 Euro
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 11.04.2019; 10:00 Uhr

 Weitere Produkte auf die Gold finden Sie unter: www.onemarkets.de

NEU: Holen Sie sich einen Großteil ihrer Handelskosten zurück! Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose floribus App aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro, pro Trade ab 1.000 Euro, erfolgt in wenigen Tagen – bis zu maximal 250 Euro pro Monat. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.