Cashback-Trading mit Cashbuzz – jetzt auch online per Web App Geld zurückfordern!
0
Print Friendly, PDF & Email

Nach der erfolgreichen Einführung des „Cashback-Trading“ von HypoVereinsbank onemarkets im Herbst 2018 wird die Nutzung des Service nun noch flexibler – via App und künftig auch online über die Webseite. Wie bisher bekommen Anleger und Trader, die Produkte von HypoVereinsbank onemarkets handeln, bis zu 50 Euro pro Transaktion als Cashback bei über 4.000 teilnehmenden Banken und Sparkassen in Deutschland erstattet. In den letzten Monaten verzeichnete das Cashback-Trading einen Rekordzulauf an neuen Nutzern.

So funktioniert Cashback-Trading mit HVB Produkten

Kunden platzieren Kauf- und Verkaufsaufträge für HVB-Produkte (Emittent: UniCredit Bank AG) wie gewohnt bei ihrem Broker*. Sobald die Order verbucht ist, kann der Cashback online über die Webseite (Web App) oder über die Cashbuzz-App angefordert werden. Voraussetzung hierfür: Sie haben sich online über die Webseite bei Cashbuzz registriert oder die App instaliert und dort registriert sowie eines oder mehrere Depotkonten verknüpft. Den Cashback gibt es ab 1.000 Euro Ordergegenwert (Ordervolumen zzgl. Ordergebühren). Monatlich können bis zu 1.000 Euro an Cashbacks zurückerstattet werden. Eine nachträgliche Auszahlung bei Überschreiten dieses Limits erfolgt nicht. Nach der Anforderung des Cashbacks erfolgt die Gutschrift innerhalb weniger Tage auf das zugrunde liegende Depotverrechnungskonto des Nutzers.

„Mit unserem Cashback-Trading beschreiten wir neue Wege in puncto Digitalisierung und Kundenservice und können unsere Kunden auf direktem Wege für ihre Produkttreue belohnen.“ sagt Dominik Auricht, Global Head of Public Distribution bei HypoVereinsbank onemarkets. Weitere Informationen zum Cashback-Trading sowie Beispiele für die Höhe des Cashbacks bei ausgewählten Banken finden Sie hier (www.onemarkets.de/cashback).

Cashbuzz – Einfachheit, Sicherheit und Datenschutz haben höchste Priorität

Cashbuzz ist ein digitaler Coupon-Manager, der Vorteilsaktionen verschiedener Partner übersichtlich bündelt. Die Depotkonten der Anleger werden dabei durch Eingabe der Online-Banking-Zugangsdaten mit der App verknüpft. Cashbuzz ist nutzbar bei über 4.000 Banken und Sparkassen in Deutschland. Gegenüber der Vorgänger-App wurden Bedienung und Funktionalität verbessert. Cashbuzz legt viel Wert auf Sicherheit. Sowohl in der App als auch bei der Datenübertragung werden modernste Verschlüsselungstechnologien mit höchsten Standards verwendet. Somit sind die Vermögensdaten der Anleger sicher. Cashbuzz erfüllt die Anforderungen der DSGVO- und PSD2-Regulierung. Die HypoVereinsbank erhält keinerlei personenbezogenen Daten. Zur Erstattung des Cashbacks werden lediglich anonyme Daten (z. B. Handelsdatum, ISIN, Ordervolumen) an die HypoVereinsbank weitergegeben. Seit kurzem sind zudem auch zwei österreichische Broker angebunden: flatex.at und die Hello bank!

Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.onemarkets.de/cashback

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.