Blockchain-Index mit neuem Monatshoch!
0
Print Friendly, PDF & Email

Der Technologiesektor und Kryptowährungen haben sich fürs erste gefangen. Rund elf Prozent hat der Nasdaq-100 Index seit dem Junitief zugelegt. Die Kryptowährung Bitcoin verbesserte sich seither um rund 23 Prozent. Die verbesserte Stimmung schlug sich auch beim Solactive Blockchain & Cryptotechnologies Index wider. So schraubte sich der Themenindex sogar knapp 19 Prozent in die Höhe. In den zurückliegenden Handelstagen waren vor allem Halbleiteraktien wie Advanced Micro Devices und Nvidia, die Handelsplattform für Kryptowährungen Coinbase sowie der Anbieter von Finanzinfrastrukturlösungen und Finanzdienstleistungen Silvergate Capital mit zweistelligen Kursgewinnen die Zugpferde des Solactive Blockchain & Cryptotechnologies Index. Heute bestätigte sich der Ausbruch über die Widerstandsmarke von 3.400 Punkten.

Es gibt Schlagwörter, von denen die meisten Menschen zwar eine gewisse Vorstellung haben. Sie konkret zu erklären fällt ihnen aber schwer. Der Begriff Blockchain gehört zweifellos zu diesen Ausdrücken. Viele Menschen verbinden damit unweigerlich die Kryptowährung Bitcoin. Der Bitcoin ist zwar die erste, aber nur eine von zahlreichen Anwendungen und Möglichkeiten der dahinterstehenden Blockchain-Technologie. Blockchain-Technologie für sich genommen, also jenseits der virtuellen Coins, verfügt über enormes disruptives Potenzial. Zu diesem Schluss kommt auch die Beratungsgesellschaft PwC: „Die Blockchain ist eine der aufregendsten Technologien, die seit Jahren aufgekommen ist. Sie hat das Potenzial, die Unternehmenswelt und die Wirtschaftsprozesse, ja sogar die komplette Gesellschaft grundlegend zu verändern.“ Die Möglichkeiten seien vielfältig und die Anwendungsfälle erstreckten sich über zahlreiche Sektoren, heißt es in der Studie „Time for Trust“ vom November 2020. Weiter schreiben die Autoren: Die Blockchain habe nach Einschätzung der befragten Ökonomen das Potenzial, die weltweite Wirtschaftsleistung bis 2030 um 1,76 Billionen US-Dollar zu steigern. Die Beratungsgesellschaft PwC listet in der bereits erwähnten Studie „Time for Trust“ die größten potenziellen Einsatzfelder der Blockchain auf. Mit einem geschätzten globalen Wertschöpfungspotenzial von 962 Milliarden US-Dollar bis 2030 rangiert der Punkt „Herkunft“ ganz vorne. Über die Blockchain, so PwC, würden Unternehmen und Organisationen die Herkunft ihrer Waren überprüfen und ihre Bewegung bei jedem Schritt verfolgen können. Betrügerisches Handeln oder Fälschungen seien dadurch sofort zu identifizieren. Es folgt der Finanzsektor mit einem Potenzial von 433 Milliarden US-Dollar. Hier könne die Blockchain vor allem bei Wertpapieremissionen und dem Zahlungsverkehr für Effizienzgewinne sorgen. Als weitere aussichtsreiche Einsatzfelder nennt PwC „Identitätsprüfung“ (224 Mrd. USD), „Vertrags- und Urkundendokumentation (73 Mrd. USD) und „Kundenbeziehungsmanagement“ (54 Mrd. USD).

Blockchain als Investmentchance

Angesichts solch gewaltiger ökonomischer Dimensionen erscheint es nur folgerichtig, sich mit dem Thema Blockchain auch als chancenorientierte/r Anleger:in auseinanderzusetzen. Bekanntlich fängt auch an der Börse der frühe Vogel den Wurm. Im Fokus stehen dabei nicht die Kryptowährungen selbst. Vielmehr könnte es sich lohnen, das Augenmerk auf börsennotierte Unternehmen zu lenken, die im Bereich der Blockchain tätig sind, also Entwickler, Berater, Dienstleister oder Handelsplattformen. Sie könnten vom dynamischen Wachstum dieser jungen Technologie überdurchschnittlich profitieren. Welche aber sind solche Unternehmen? Der Solactive Blockchain & Crypto Technology Index fasst auf Basis eines speziellen Such- und Selektionsverfahrens bis zu 25 Blockchain-Aktien unter einem Dach zusammen. An der Kursentwicklung dieses Index können Sie eins zu eins und ohne zeitliche Begrenzung per HVB Open End Index Zertifikat teilnehmen (ISIN: DE000HB5JNF1). Eine weitere Voraussetzung ist eine freie Marktkapitalisierung von mindestens einer Milliarde US-Dollar. Neben den genannten vier Titeln sind dies aktuell unter anderem die Aktien von Block, Meta Platforms, PayPal und Robinhood.  Indexüberprüfungen finden halbjährlich statt, ebenso wie eine Gleichgewichtung. Etwaige Dividenden werden in den Index reinvestiert. Beachte: Kryptowährungen wie zum Beispiel Bitcoin sind in dem Index nicht enthalten.

HVB Open End Index Zertifikat
Basiswert Solactive Blockchain & Crypto Technology Index
ISIN/WKN DE000HB5JNF1/HB5JNF
Teilhabefaktor 100 %
Briefkurs EUR 35,26
Rückzahlungstermin Open End*
Verwaltungsentgelt 1,3 % p.a.
* Der Emittent, die UniCredit Bank AG, ist berechtigt, das Zertifikat ordentlich zu kündigen und zum jeweiligen Rückzahlungsbetrag zurückzuzahlen.
Funktionsweise des Produkts; Stand: 20.07.2022
Weitere Informationen zum Produkt unter: HB5JNF und der aktuellen Zusammensetzung bei der Indexberechungsstelle Solactive AG unter: Solactive | Indices

 


Bildnachweis:
iStock D3Damon

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Blockchain: Eine Kette verändert die Welt

Die Blockchain verfügt über die Kraft, Wirtschaftsabläufe und Unternehmensprozesse stark zu vereinfachen. Wir sagen Ihnen, wie Sie in diesen Megatrend investieren können. Es gibt Schlagwörter, von denen die meisten Menschen zwar eine gewisse Vorstellung haben. Sie konkret zu erklären fällt