BASF: viel Arbeit für den neuen Chef
0
Print Friendly, PDF & Email

onemarkets MagazinKurt Bock wird im Mai 2018 mit gemischten Gefühlen als BASF-Chef abtreten. Nicht nur, weil sein Abschied vorzeitig erfolgt, sondern auch, weil die BASF-Aktie unter seiner Ägide deutlich hinter dem Markt zurückgeblieben ist. Ein Grund dafür ist die maue Geschäftsentwicklung in den vergangenen Jahren. Der Verfall des Ölpreises ließ die Gewinne bei Weitem nicht mehr so sprudeln wie zu Beginn von Bocks Amtszeit. Zum anderen macht der zunehmende Wettbewerb dem größten Chemiekonzern der Welt das Leben schwer.

Branche in Bewegung

Nachfolger von Bock wird Martin Brudermüller. Der Druck auf den promovierten Chemiker ist groß. Mit den geplanten Fusi­onen Bayer/Monsanto und Syngenta/Chemchina entstehen zwei Crop-Science-Riesen und mit dem geplanten Zusammenschluss von Dow Chemical und Dupont erwächst ein Wettbewerber auf Augenhöhe. Diverse Restrukturierungen hat Bock bereits angekündigt. Zudem wurde der margenstarke Crop-Science-Bereich durch den Kauf einiger Geschäftsbereiche von Bayer gestärkt. Großes Potenzial sieht BASF nach eigenen Angaben im Automobilsektor – hier vor allem in der Entwicklung von (Komponenten für) Batterien und Leichtbauteile.

Ein Großteil der Analysten ist laut Thomson Reuters für die Aktie mittelfristig positiv gestimmt. Sie verweisen auf die global starke Marktposition und eine vergleichsweise attraktive Bewertung. Allerdings könnten ein schwacher Gesamtmarkt oder aber enttäuschende Zahlen den Kurs temporär unter Druck bringen. Vor diesem Hintergrund könnte ein HVB Express Zertifikat auf die Aktie eine interessante Alternative zum Direkteinstieg darstellen (siehe unten). Hinweis: Das Produkt ist eine Schuldverschreibung der UniCredit Bank AG. Bei Insolvenz, das heißt, Zahlungsunfähigkeit oder Überschuldung, kann es zu hohen Verlusten bis hin zum Totalverlust kommen.

HVB EXPRESS ZERTIFIKAT
Basiswert BASF SE
ISIN/WKN DE000HVB26X1/HVB26X*
Nennbetrag EUR 1.000,-
Letzter Rückzahlungstermin 21.2.2023
Barriere 60 %*
Emissionspreis EUR 1.007,50**
Zeichnungsfrist bis 8.2.2018 (14 Uhr)***
* vom Referenzpreis (Schlusskurs) am anfänglichen Bewertungstag
** inklusive Ausgabeaufschlag
*** vorbehaltlich einer vorzeitigen Schließung
Information zur Funktionsweise des Produkts ; Stand: 4.1.2018

 

Weitere Produkte auf die Aktie von BASF finden Sie unter www.onemarkets.de

Bildnachweis:

  • BASF SE

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Tagesausblick für 05.01.: Banken befeuern Europas Indizes. ADVA und GEA im Fokus!

Die Aktienindizes in Europa und den USA setzten ihren Aufwärtstrend heute fort. Besonders stark präsentierten sich dabei die Standardwerteindizes aus Italien (FTSE® MIB), Spanien (IBEX® 35) und der gesamten Eurozone EUROSTOXX® 50 Index. Befeuert wurde die Rally unter anderem von

Auf deutschen Erfindergeist setzen

Studien zeigen: Innovative Unternehmen wachsen schneller, erzielen mehr Umsatz und sind häufig auch an der Börse erfolgreicher. Wie Anleger in die deutschen Innovations-Asse investieren können.

BASF – Damit die Chemie stimmt!

BASF kämpft mit der schwächelnden Weltwirtschaft. Ehrgeizige Ziele hat sich der Ludwigshafener Konzern trotzdem gesetzt. Eine schlaue Anlagelösung ist eine neue HVB Express Aktienanleihe Protect.