Apple – Konferenz weckt Spekulationen!
0
Print Friendly, PDF & Email

Apple lädt kommende Woche zur nächsten Konferenz. Meldungen auf Marketwatch und anderen Portalen zufolge könnte der Konzern das neue iPhone 13 vorstellen. Möglicherweise haben auch die neue iWatch 7 und AirPods3 ihr Debut. Marktexperten zufolge könnte im Oktober oder November in einem weiteren Event das neue MacBook Pro präsentiert werden. Kürzlich kursierten Meldungen, wonach sich der Launch der neuen Laptop-Generation aufgrund der Halbleiterknappheit verzögert. Diese Woche schrieb jedoch Digitimes mit Verweis auf Lieferanten, dass die Lieferung der Halbleiter wieder pünktlich läuft. Damit nicht genug. Mit dem Wechsel von zwei Mercedes-Managern zu Apple rücken zudem Spekulationen um das iCar wieder in den Fokus.

Ein großer Teil der Analysten sind nach Angaben von Thomson Reuters mittelfristig optimistisch für das wertvollste Unternehmen der Welt gestimmt. Der hohe Cash-Bestand gibt Apple die Möglichkeit, künftig weiter eigene Aktien zu kaufen und Dividenden auszuschütten. Im Juli 2021 fragte Apple bei Lieferanten an, die iPhone-Produktion um bis zu 20 Prozent zu erhöhen. Katalysator ist hier unter anderem die Einführung von 5G. Mit einem KGV von 28 (Quelle: Thomson Reuters) ist die Aktie jedoch kein Schnäppchen. Enttäuschende Geschäftszahlen könnten viele Investoren zum Anlass nehmen, Gewinne mitzunehmen und die Aktie nach unten zu drücken.

Chart: Apple

Widerstandsmarken: 165,80 USD

Unterstützungsmarke: 133,20/139,50/149,60 USD

Die Aktie von Apple bildet einen Aufwärtstrend. Mit dem Ausbruch über die Widerstandsmarke von 149,60 US-Dollar eröffnete sich die Chance auf eine Fortsetzung des Aufwärtstrends bis zur 161,8%-Retracementlinie bei 165,80 US-Dollar. Unterstützung findet die Aktie zwischen 139,50 und 149,60 US-Dollar.

Apple in USD; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

Betrachtungszeitraum: 15.01.2021 – 08.09.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Apple in USD; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 09.09.2016– 08.09.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Investmentmöglichkeiten

USD Express Aktienanleihe Protect auf die Aktie von Apple für Spekulationen, dass sich die Aktie seitwärts oder moderat aufwärts bewegt

Basiswert WKN Emissionspreis  Barriere Zinssatz  Finaler Bewertungstag
Apple HVB5UC 100%** 70%** 4,9% 23.09.2024
*Zeichnungsfrist bis 28.09.2021; ** x Referenzpreis am Anfänglichen Beobachtungstag; Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 08.09.2021; 13:41 Uhr

Bonus-Cup-Zertifikat auf die Aktie von Apple für Spekulationen, dass sich die Aktie seitwärts oder moderat aufwärts bewegt

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Barriere in USD Cap (obere Kursgrenze) in USD  Finaler Bewertungstag
Apple HR9NG0 171,74 120,00 200,00 16.09.2022
Apple HR9NG1 170,92 130,00 220,00 16.12.2022
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 08.09.2021; 14:19 Uhr

Tradingmöglichkeiten

Mini Future Bullen auf die Aktie von Apple für Spekulationen, dass die Aktie steigt

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in USD K.o.-Barriere in USD
Finaler Bewertungstag
Apple HR8DV9 3,07 120,755462 126,80 Open End
Apple HR8DVJ 2,30 129,821225 135,80 Open End
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 08.09.2021; 14:22 Uhr

Mini Future Bear auf die Aktie von Apple für Spekulationen, dass die Aktie fällt

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in USD
K.o.-Barriere in USD Finaler Bewertungstag
Apple HR8K3Q 1,68 176,664001 170,60 Open End
Apple HR8DVL 0,66 164,595767 158,60 Open End
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 08.09.2021; 14:23 Uhr

Weitere Produkte auf die Aktie von Apple finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach ihr eigenes Hebelprodukt. Mit my.one direct bei Guidants können Sie in wenigen Schritten Ihr persönliches HVB Hebelprodukt konfigurieren und emittieren!

Cashback Trading – wenn der Emittent meine Ordergebühren übernimmt!

Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die Cashbuzz-Webseite aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro pro Trade (für Trades ab 1.000 Euro) bis zu maximal 1.000 Euro pro Monat bekommen. Weitere Infos unter:www.onemarkets.de/cashback

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Tagesausblick für 28.10.: DAX pausiert. Apple und EZB im Fokus!

Nach der mehrheitlich starken Performance der meisten europäischen Leitindizes am gestrigen Dienstag legten sie heute eine Pause ein. Trotz erneut starke Quartalszahlen bleiben die Blicke auf den Rentenmarkt und Inflationszahlen gerichtet. Morgen gibt die EZB ihre Zinsentscheidung bekannt. Möglicherweise gibt

Wochenausblick: DAX – Warten auf Impulse. US-Techwerte und EZB im Fokus!

Abwarten war die Strategie in der abgelaufenen Woche. Zwar hat ein großer Teil der Unternehmen gute Ergebnisse für das zurückliegende Quartal vorgelegt. Allerdings bleibt die Furcht vor einer anhaltend hohen Inflation. Zudem sorgen die steigenden Corona-Zahlen für Verunsicherung. Die Chancen

Tagesausblick für 14.10.: DAX fester. Berichtssaison im Fokus!

Heute bügelten die europäischen Aktienbarometer die Verluste der zurückliegenden beiden Handelstage wieder aus. Unterstützung bekamen die Märkte von guten Wirtschaftszahlen aus China. Zudem schwankte eine gewisse Zuversicht mit Blick auf die anstehende Berichtssaison mit. So schloss der DAX® rund 0,6 Prozent