Anlegen im Express-Modus


von onemarkets Magazin
am 27.07.17 um 8:00 Uhr in Feature / Investment / Magazin / onemarkets Magazin KOMPAKT August 2017 / Service


0

Express-Produkte kombinieren die Chance auf ansehnliche Erträge mit der Möglichkeit einer vorzeitigen Rückzahlung. Allerdings gibt es Unterschiede. Etwa zwischen HVB Express Aktienanleihen Protect und HVB Express Plus Zertifikaten.

onemarkets MagazinZu den Kernmerkmalen von HVB Express Aktienanleihen Protect gehört die feste Zinszahlung. Dazu ein Beispiel: Ein aktuelles Produkt (ISIN: DE000HVB20A2) auf die Aktie der AXA S.A. verfügt über einen Nennbetrag von 1.000 Euro, einen Zinssatz von 4,30 Prozent pro Jahr und eine Laufzeit von maximal vier Jahren. Die Zinszahlung bezieht sich auf den Nennbetrag und erfolgt in jährlichen Abständen. Wichtig: Die Zinszahlung gibt es unabhängig von der Kursentwicklung der zugrunde liegenden Aktie – so lange, bis die Anleihe zurückgezahlt wird. Bei HVB Express Plus Zertifikaten liegt die Ertragschance dagegen im Rückzahlungsbetrag. So bietet ein Produkt (ISIN: DE000HW3GYR9) auf die Aktie von der Daimler AG mit einem Nennbetrag von 1.000 Euro am Laufzeitende in vier Jahren die Chance auf eine maximale Rückzahlung von 1.190 Euro. Vorausgesetzt, die Aktie schließt am letzten Bewertungstag auf oder über der Ertrags-Barriere von 60 Prozent des Schlusskurses am anfänglichen Bewertungstag (= Referenzpreis). Auch HVB Express Aktienanleihen Protect sind am Laufzeitende mit einer Barriere ausgestattet. Beim Papier auf AXA liegt diese ebenfalls bei 60 Prozent des Referenzpreises. Die Barriere sichert die Rückzahlung zum Nennbetrag ab.

Rückzahlungsszenarien

Was beide Produkttypen ebenfalls verbindet, ist die Möglichkeit einer vorzeitigen Rückzahlung. Dafür ist es notwendig, dass die jeweilige Aktie an einem der – bei den genannten Produkten jährlichen – Bewertungstage auf oder über dem Rückzahlungslevel schließt. In den Beispielen liegt dieser jeweils bei 100 Prozent des Referenzpreises am anfänglichen Bewertungstag. Bei der HVB Express Aktienanleihe Protect gibt es in diesem Fall den Nennbetrag (1.000 Euro) zurück, beim HVB Express Plus Zertifikat erhält der Anleger einen vorab definierten Rückzahlungsbetrag (inklusive Ertragskomponente). Dieser steigt von Jahr zu Jahr an.

Wichtige Details

Doch was, wenn es zu keiner vorzeitigen Rückzahlung kommt und die jeweilige Aktie am Laufzeitende unter der Barriere notiert? Dann wird bei beiden Express-Varianten eine vorab definierte Anzahl der zugrunde liegenden Aktie geliefert und der Anleger verbucht einen Verlust. Bei HVB Express Aktienanleihen wird dieser jedoch um die Zinszahlungen gemindert. Bei beiden Produkttypen handelt es sich um Schuldverschreibungen des Emittenten. Bei Insolvenz, also Zahlungsunfähigkeit oder Überschuldung, drohen hohe Verluste bis hin zum Totalverlust. Eine übersichtliche Darstellung der jeweiligen Funktionsweise finden Sie in der Darstellung unten.

Beispiele für Express-Produkte von HypoVereinsbank onemarkets
Basiswert Produkttyp ISIN Letzter Rückzahlungstermin Ausstattungsmerkmale
AXA S.A: HVB Express Aktienanleihe Protect DE000HVB20A2* 13.8.2021 Zinssatz: 4,30 % p. a.**, Barriere: 60 %***
BASF SE HVB Express Aktienanleihe Protect DE000HVB2092* 13.8.2021 Zinssatz: 3 % p. a.**, Barriere: 60 %***
Daimler AG HVB Express Plus Zertifikat DE000HW3GYR9 12.8.2021 Ertrags-Barriere: 60 %***, max. Rückzahlung: EUR 1.190,–****
SAP SE HVB Express Plus Zertifikat DE000HW3NMG3 13.8.2021 Ertrags-Barriere: 65 %***, max. Rückzahlung: EUR 1.142,–****
* Produkt in der Zeichnung
** bezogen auf den Nennbetrag
*** vom Referenzpreis (Schlusskurs) am anfänglichen Bewertungstag
**** maximaler Rückzahlungsbetrag pro ZertifikatDie Produktdetails sind auf der Internetseite www.onemarkets.de veröffentlicht; Information zur Funktionsweise des Produkts
Stand: 19.7.2017

HVB Express-Produkte im Vergleich

  1. Am anfänglichen Bewertungstag wird der Schlusskurs der dem Produkt zugrunde liegenden Aktie (Basiswert) festgestellt. Dieser stellt den Referenzpreis dar. Vom Referenzpreis wird der Basispreis (z. B. 100 % vom Referenzpreis), das Rückzahlungslevel (z. B. 100 % vom Referenzpreis) und die Barriere (z. B. 60 % vom Referenzpreis) berechnet. Bei HVB Express Plus Zertifikaten wird die Barriere als Ertrags-Barriere bezeichnet.
  2. Der Emissionspreis enthält in der Regel einen Ausgabeaufschlag.
  3. Die Anzahl der Bewertungstage hängt von der Laufzeit des Produkts ab. In der Regel sind es zwei bis vier Bewertungstage, die (zumeist) in jährlichen Abständen getaktet sind.
  4. Die Zinszahlung ergibt sich aus dem Zinssatz der Anleihe (z. B. 5 %) und bezieht sich auf deren Nennbetrag (z. B. 1.000 Euro). Die Zinszahlungen erfolgen unabhängig von der Entwicklung der zugrunde liegenden Aktie (Basiswert).
  5. Der Rückzahlungsbetrag erhöht sich in der Regel von Jahr zu Jahr. Er beinhaltet die Ertragskomponente.
  6. Die Stückzahl der gelieferten Aktien ergibt sich aus der Division des Nennbetrags durch den Basispreis. Ein etwaiger Aktienbruchteil wird ausgezahlt. Bei HVB Express Plus Zertifikaten entsteht dem Anleger bei Lieferung von Aktien ein Verlust. Dies ist auch bei HVB Express Aktienanleihen Protect der Fall, sofern der Verlust nicht durch die Zinszahlungen ausgeglichen wird.

Bildnachweis:

  • Fotolia: Christian Müller


Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss. (http://blog.onemarkets.de/wichtige-hinweise-haftungsausschluss/)

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte (http://blog.onemarkets.de/funktionsweisen/).


Hinterlassen Sie eine Anwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.