Alphabet – Vor den Quartalszahlen fester!
0
Print Friendly, PDF & Email

Alphabet zeigt sich vor der Veröffentlichung der Geschäftszahlen für 2018 kommenden Montag fester. Nach Angaben von Thomson Reuters erwarten die Analysten einen Anstieg des Umsatzes im Vergleich zum Vorjahr von knapp 22 Prozent auf 116 Mrd. US-Dollar und ein Plus beim Nettogewinn von rund 30 Prozent. Am Montag ist es soweit. Dann werden die Zahlen auf den Tisch gelegt und die Aktie möglicherweise neuen Schwung bekommen.

Der neue Service von onemarkets: Cashback Trading
Sichern Sie sich Ihren Cashback für den Kauf oder Verkauf von HVB Zertifikaten, Optionsscheinen und Anleihen.

Erfahren Sie mehr

Die Alphabet-Tochter Google ist der Inbegriff für das Suchen im Internet und steht sogar im deutschen Duden. Einem Beitrag auf dem Blog der Wirtschaftswoche vom 15. August 2018 zufolge werden täglich 3,45 Milliarden Suchanfragen gestellt. 86 Prozent der Nutzer begnügt sich bei der Suche gar mit der ersten Google-Ergebnisseite. Das Geschäft mit der Suchmaschine steuerte im dritten Quartal 2018 erneut rund 86 Prozent zum Konzernumsatz bei und bleibt damit bis auf weiteres der wichtigste Bereich bei Alphabet-Konzern.

Allerdings ist Google längst mehr als eine Suchmaschine. 2015 firmierte Google in die Holding Alphabet um. In der Tochter Google verblieben unter anderem das Android-Betriebssystem, die Suchmaschine, Youtube und Google Maps. Allerdings investierte Alphabet in den zurückliegenden Jahren Milliarden Dollar in die Forschung und Entwicklung sowie Akquisitionen – allen voran Cloud-Plattformen. Die Strategie zeigt Wirkung. So verbuchten die Bereiche außerhalb von Google außerordentliches Wachstum – vor allem das Geschäft mit der Cloud, Hardware und Apps. Seit 2009 arbeitet die Tochter Waymo am selbstfahrenden Auto. Über Testfahrten kam Waymo jedoch noch nicht hinaus. Derweil verschlingt das Projekt Millionen. Das gilt auch für Health-Tech-Unternehmen Verily und das Drohnenprojekt „Wing“. Die Alphabet-Tochter Verily forscht im Gesundheitsbereich. Dennoch wird auch in diesen Bereichen weiter investiert.

Charttechnischer Ausblick: Alphabet

Widerstandsmarken: 1.130/1.210 USD

Unterstützungsmarken: 990/1.056/1.100 USD

Die Aktie von Alphabet ist aus dem von Anfang September 2018 bis Mitte Januar 2019 gebildeten Abwärtstrend nach oben ausgebrochen. Gestern gelang es die Hürde bei 1.100 USD zu überwinden und die nächste Hürde bei 1.130 USD in Angriff zu nehmen. Gelingt es diesen Widerstand zu knacken besteht die Chance auf eine weitere Erholung bis 1.210 USD. Unterstützung findet die Aktie im Bereich von 1.056/1.080 USD. Die Bären werden frühestens unterhalb dieses Levels das Ruder übernehmen.

Alphabet in USD; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

Betrachtungszeitraum: 06.02..2018 – 01.02.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Alphabet in USD; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 02.02.2014 – 01.02.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Investmentmöglichkeiten

Bonus Cap-Zertifikate (Quanto) auf die Aktie von Alphabet für Spekulationen, dass sich die Aktie seitwärts bewegt

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Barriere in USD
Bonuslevel/Cap in USD
Finaler Bewertungstag
Alphabet HX3LDA 190,12 900,00 2.100 21.06.2019
Alphabet HX3LDF 172,86 950,00 2.300 20.12.2019
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 01.02.2019; 13:49 Uhr;

Tradingmöglichkeiten

Call-Optionsscheine auf die Aktie von Alphabet für Spekulationen, dass sich die Aktie aufwärts bewegt

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis in USD
Finaler Bewertungstag
Alphabet HX0JZR 1,03 1.050,00 19.06.2019
Alphabet HX4MV1 0,62 1.180,00 18.09.2019
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 01.02.2019; 13:45 Uhr;

Put-Optionsscheine auf die Aktie von Alphabet für Spekulationen, dass sich die Aktie abwärts bewegt

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis in USD
Finaler Bewertungstag
Alphabet HX0JWJ 1,04 1.200,00 19.06.2019
Alphabet HX4U3V 0,54 1.050,00 18.09.2019
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 02.01.2019; 13:48 Uhr;

Weitere Produkte auf die Aktie von Apple finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach ihr eigenes Hebelprodukt mit my.one direct. Infos dazu unter: www.onemarkets.de/myonedirect.

NEU: Holen Sie sich einen Großteil ihrer Handelskosten zurück! Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose floribus App aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro, pro Trade ab 1.000 Euro, erfolgt in wenigen Tagen – bis zu maximal 250 Euro pro Monat. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Tagesausblick für 06.02.: DAX zieht an. Banken und Techwerte im Fokus!

Die Aktienmärkte nahmen heute wieder Fahrt auf und der DAX® knackte die Widerstandsmarke von 11.300 Punkten. Unterstützung bekamen die Märkte unter anderem von festeren US-Aktienbarometern. Dow und S&P® 500 ziehen seit nunmehr sechs Wochen ohne deutliche Rücksetzer nach oben. In

Wochenausblick: DAX im Wochenvergleich wenig verändert. Datenreigen sorgt für Bewegung.

Nach dem starken Jahresauftakt bei vielen Aktienbarometern kehrte zum Monatswechsel etwas Ruhe ein. Weder die US-Zinsentscheidung noch der weiter bestehende Handelskonflikt hatten entscheidenden Einfluss auf die Märkte. Vielmehr standen Quartalsdaten der Unternehmen im Fokus. So schloss der DAX® mit 11.180

Investieren in Megatrends

Technologische Entwicklungen wie Künstliche Intelligenz, Cloud und Internet der Dinge bestimmen immer mehr unseren Alltag. An dem anstehenden Paradigmenwechsel in der Technologiewelt möchten viele Unternehmen partizipieren. Dies wiederum eröffnet interessante Anlagechancen mit Teilschutzprodukten. Der neue Service von onemarkets: Cashback Trading