Allianz – Zähe Phase voraus?!
0
Print Friendly, PDF & Email

Die Coronakrise hat so ziemlich jeden Sektor rund um den Erdball erfasst. Auch die Versicherungsbranche musste einen herben Knick einstecken. Die Auswirkungen und vor allem Kosten für die Versicherer sind schwer abschätzbar. Im Falle der Allianz-Aktie könnte sich jetzt durchaus eine zähe Seitwärtsbewegung einstellen.

Noch Anfang dieses Jahres markierte das Papier des Versicherungskonzerns Allianz bei 232,60 Euro einen Rekordstand, knickte aber im Zuge des Corona-Crashs ein und fiel in den Unterstützungsbereich aus 2015/2016 um 120,00 Euro zurück. Aber nur wenig später startete auch schon wieder eine deutliche Gegenbewegung und brachte Kursgewinne zurück an den 50-Wochen-Durchschnitt um 188,00 Euro hervor. Zeitgleich stieß die Aktie jedoch an eine innere Trendlinie, die als zusätzliche Hürde gilt. Auf der Unterseite scheinen die Jahreshochs aus 2015 um 170,15 Euro eine tragfähige Unterstützung zu bilden. Genau in dieser Handelsspanne bewegt sich Allianz nun seit einigen Wochen grob seitwärts und könnte noch eine Zeit lang hierin eingekeilt bleiben.

Schwieriges Umfeld

Trotz einer sichtlichen Verbesserung der Wirtschaftsdaten der letzten Wochen stellen derartige Impulse keine Garantie für weiter steigende Notierungen dar. Solange sich das Wertpapier der Allianz zwischen 170,00 und grob 188,00 Euro (fallend) bewegt, ist die Aktie zunächst als neutral einzustufen und könnte eine volatile Handelsphase hervorbringen. Kurzfristig orientierte Anleger dürften hiervon profitieren und das Wertpapier rauf und runter handeln können. Mittel- bis langfristig orientierte Investoren müssen dagegen mindestens einen nachhaltigen Wochenschlusskurs oberhalb von 196,00 Euro abwarten, in diesem Fall könnte es in Richtung 220,00 bzw. 232,60 Euro weiter raufgehen. Auf der Unterseite bildet der Support um 170,00 Euro einen potenziellen Sell-Trigger. Unterhalb dessen wäre eine stärkere Konsolidierung zunächst in den Bereich von 156,30 Euro anzunehmen, sollte dies als Unterstützung nicht ausreichen, müssten Abschläge auf 147,95 Euro einkalkuliert werden.

  • Widerstände: 183,92; 186,08; 188,00; 190,56; 193,20; 195,80 Euro
  • Unterstützungen: 180,00; 177,96; 175,01; 172,86; 171,72; 170,15 Euro

Allianz in Euro im Tageschart; 1 Kerze = 1 Tag (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 28.06.2019 – 23.06.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de/underlying/DE0008404005

Allianz in Euro im Wochenchart; 1 Kerze = 1 Woche (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 22.06.2015 – 23.06.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de/underlying/DE0008404005

Investmentmöglichkeiten

Bonus-Cap-Zertifikate auf die Aktie von Allianz für Spekulationen, dass sich die Aktie seitwärts oder moderat aufwärts bewegt

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Barriere in EUR Cap (obere Kursgrenze) in EUR Finaler Bewertungstag
Allianz HZ3D4Q 186,28 145,00 210,00 19.03.2021
Allianz HZ9Q9S 203,78 125,00 220,00 18.12.2020

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 24.06.2020; 9:45 Uhr

Hebel- und Anlageprodukte für Spekulationen auf eine Auf- oder Abwärtsbewegung beziehungsweise Seitwärtsbewegung der Aktie finden sie hier. Mit dem HVB Knock-Out-Trading Tool auf Guidants können Sie per Mausklick unter Chance-Risiko-Gesichtspunkten das für Ihre Tradingstrategie passende Produkt finden. Probieren Sie es aus!

NEU: Holen Sie sich einen Großteil ihrer Handelskosten zurück! Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose Cashbuzz-App aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro, pro Trade ab 1.000 Euro, erfolgt in wenigen Tagen – bis zu maximal 250 Euro pro Monat. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Tagesausblick für 06.08.: DAX lustlos. Gold, Silber und Immoaktien im Blickpunkt!

Die Aktienmärkte präsentierten sich dank mehrheitlich guter Unternehmenszahlen heute mehrheitlich freundlich. Allerdings fehlte die Begeisterung. So drehte der DAX® bei rund 12.750 Punkten wieder leicht nach unten. Zum Handelsschluss stand beim Standardwerteindex ein Plus von 0,6 Prozent. In einer ähnlichen

Tagesausblick für 05.08.: DAX pausiert. Autowerte im Fokus!

Nach dem gestrigen Rebound legten die Aktienindizes heute eine Pause ein. In der Debatte der Demokraten und Republikaner um eine weiteres US-Corona-Hilfspaket zeichnet sich noch keine Lösung ab und Wirtschaftsdaten konnten ebenfalls keine entscheidenden Impulse geben. So schloss der DAX®

Allianz – Wann kommt der Ausbruch aus der Range?

Die Aktie von Allianz pendelt seit rund einem Monat in einer engen Range. Anleger warten in diesen Tagen auf neue Impulse. Spätestens Anfang August könnte es sie geben. Im April revidierte Konzernchef Oliver Bäte die Ziele coronabedingt für das Gesamtjahr.