Absicherung in ungewissen Börsenzeiten


von onemarkets Magazin
am 13.09.17 um 7:59 Uhr in Feature / Investment / Magazin / onemarkets Magazin September 2017


0

onemarkets MagazinHVB Express-Zertifikate und HVB Express-Aktienanleihen Protect überzeugen durch starke Ertragschancen. Am Laufzeitende schützt eine Barriere bis zu einem gewissen Grad vor Kursverlusten des zugrunde liegenden Basiswertes. Wie funktionieren diese smarten Anlageprodukte und mit welchen Chancen und Risiken sind sie verbunden?

In den zurückliegenden acht Jahren hat sich der DAX® mehr als verdreifacht und der MDAX® sogar mehr als verfünffacht. Da stellt sich unweigerlich die Frage: Wie lange hält die Rallye noch an? „Eine Fortsetzung des Aufwärtstrends ist durchaus möglich“, meint Anlagestratege Christian Stocker von der UniCredit. Dafür spreche zum Beispiel das deutliche Gewinnwachstum der Unternehmen. Gleichzeitig gibt er jedoch zu bedenken, dass Aktien inzwischen keine Schnäppchen mehr seien. Es bestünde das Risiko, dass die Fundamentaldaten im kommenden Jahr nicht mehr ganz so rosig aussehen könnten. „Anleger sollten sich mittelfristig auf stärkere Schwankungen an den Aktienmärkten einstellen“, warnt Stocker (siehe auch Interview).

Findige Anlagen sind gefragt

„Auf der anderen Seite führt mit Blick auf das niedrige Zinsniveau weiterhin kein Weg an Aktien vorbei“, ergänzt Thomas Wolf, Experte für strukturierte Produkte bei HypoVereinsbank onemarkets. Allerdings sollten Investoren möglicherweise ihre Strategie anpassen. Mit Aktien können Anleger nur dann eine Rendite erzielen, wenn der Kurs steigt und/oder eine Dividende gezahlt wird. „Strukturierte Anleihen und Zertifikate wie beispielsweise Express-Aktienanleihen oder Express-Zertifikate verfügen dagegen über einen besonderen Mechanismus. Er eröffnet Anlegern die Chance, auch dann akzeptable Renditen zu erzielen, wenn der Markt nicht nach oben geht“, so Wolf.
Dieser Vorzug hat dazu beigetragen, dass sich Express-Strukturen seit geraumer Zeit einer zunehmenden Beliebtheit erfreuen. Nach Angaben des Deutschen Derivate Verbandes (DDV) hat sich ihr Marktvolumen von Anfang 2016 bis April 2017 nahezu verdoppelt.

Transparent und ertragsstark

„Express-Zertifikate zeichnen sich durch ihre vergleichsweise einfache und transparente Funktionsweise aus“, erklärt Wolf. Sie sind an die Wertentwicklung eines Basiswertes, in der Regel einer Aktie oder eines Aktienindex, gekoppelt. Außerdem haben sie eine Laufzeit von mehreren Jahren, die jedoch unter bestimmten Bedingungen vorzeitig beendet werden kann. Eine vorzeitige Rückzahlung erfolgt, wenn der Basiswert an einem der (meist jährlichen) Bewertungstage auf oder über einem vorab festgelegten Kursniveau schließt. Diese Marke wird auch als Rückzahlungslevel bezeichnet. In der Praxis wird das Rückzahlungslevel vom Schlusskurs des Basiswertes am anfänglichen Bewertungstag abgeleitet. Dieser Kurs stellt den Referenzpreis, sozusagen das Startniveau, dar. Im Fall einer vorzeitigen Rückzahlung erhält der Anleger einen ebenfalls vorab bekannten Rückzahlungsbetrag. Dieser enthält den Nennbetrag zuzüglich einer Ertragskomponente. Wichtig zu wissen: Der Rückzahlungsbetrag und damit auch die Ertragschance steigen in der Regel von Bewertungstag zu Bewertungstag um ein bestimmtes Niveau an.

Rückzahlung am Laufzeitende

Kommt es zu keiner vorzeitigen Rückzahlung, sind am Laufzeitende verschiedene Szenarien möglich. „Im Idealfall“, so Wolf, „schließt der Basiswert bei klassischen Express-Zertifikaten am letzten Bewertungstag mindestens auf dem Rückzahlungslevel. Denn dann erhält der Anleger den maximalen Rückzahlungsbetrag.“ Falls nicht, greift am Laufzeitende ein bedingter Teilschutz in Form einer Barriere. Geht der Basiswert am letzten Bewertungstag auf oder oberhalb der Barriere aus dem Handel, gibt es bei klassischen Express-Zertifikaten den Nennbetrag zurück. Zu Verlusten kommt es erst dann, wenn der Basiswert unterhalb der Barriere schließt. Dann erhält der Anleger bei Express-Zertifikaten auf Aktien eine durch das Bezugsverhältnis bestimmte Anzahl an Aktien des Basiswertes geliefert. Bei Produkten auf Indizes erfolgt ein aus der tatsächlichen Indexentwicklung resultierender Barausgleich. In beiden Fällen entsteht dem Anleger ein Verlust.

Interessantes Produktbeispiel

Ein HVB Express Zertifikat auf den EURO STOXX 50® (Price) Index (EUR) ist mit einem Nennbetrag von 1.000 Euro, einer Laufzeit von fünf Jahren, einem Rückzahlungslevel bei 100 Prozent sowie einer Barriere bei 60 Prozent ausgestattet (ISIN: DE000HVB21U8). Beide Marken werden vom Referenzpreis am anfänglichen Bewertungstag abgeleitet. Schließt der Index am ersten Bewertungstag (1. Oktober 2018) mindestens auf Höhe des Rückzahlungslevels, erhält der Anleger eine Rückzahlung in Höhe von 1.043 Euro pro Zertifikat. Der (vorzeitige) Rückzahlungsbetrag erhöht sich im zweiten Jahr auf 1.086 Euro, im dritten auf 1.129 Euro und im vierten auf 1.172 Euro. Sollte es zu keiner vorzeitigen Rückzahlung kommen, beträgt der maximale Rückzahlungsbetrag am Laufzeitende in fünf Jahren 1.215 Euro. Den erhält der Anleger, wenn der Index am letzten Bewertungstag auf Höhe oder oberhalb seines Startniveaus (Referenzpreis) schließt. Notiert er darunter, aber noch mindestens oberhalb der Barriere bei 60 Prozent des Referenzpreises, dann gibt es den Nennbetrag von 1.000 Euro zurück. Im Worst Case würde sich auch der aus der Barriere resultierende Sicherheitspuffer als nicht ausreichend erweisen, das heißt, der EURO STOXX 50® wäre dann, ausgehend vom Startniveau, um mehr als 40 Prozent gefallen. Dann erfolgt eine Rückzahlung gemäß der tatsächlichen Indexentwicklung. Notiert der Index zum Beispiel 45 Prozent unter seinem Startniveau, dann beträgt die Rückzahlung 550 Euro pro Zertifikat. Entsprechend hoch ist der Verlust des Anlegers (ein Diagramm zur Funktionsweise finden Sie auf der rechten Seite).

Beliebte Express-Variante

Neben Express-Zertifikaten bietet HypoVereinsbank onemarkets in großem Umfang auch Express-Aktienanleihen Protect an. Auch diese Express-Struktur ist mit der Möglichkeit einer vorzeitigen Rückzahlung sowie einer Barriere am Laufzeitende ausgestattet. Im Unterschied zu Express-Zertifikaten wird bei diesem Produkttyp im Fall einer vorzeitigen Rückzahlung jedoch nicht ein bestimmter Rückzahlungsbetrag (inklusive Ertragskomponente), sondern der Nennbetrag zurückgezahlt. Die Ertragschance resultiert bei Express-Aktienanleihen Protect aus einer Zinszahlung (bezogen auf den Nennbetrag). Diese Zinszahlung erfolgt an den jeweiligen Zinszahlungsterminen unabhängig von der Entwicklung des Basiswertes.

Chancen und Risiken

Aufgrund ihrer besonderen Funktionsweise stellen Express-Produkte eine interessante Anlagealternative dar. Sie bieten Anlegern die Chance, auch in trägeren Börsenphasen akzeptable Erträge zu erzielen. Dabei weiß der Käufer bereits vor dem Erwerb, mit welchen konkreten Ertragschancen er rechnen kann. Außerdem bieten ihm Express-Produkte im Fall einer vorzeitigen Rückzahlung die Möglichkeit, Erträge vorab zu sichern. HypoVereinsbank bietet regelmäßig neue Express-Papiere an. Wer sich für diese pfiffigen Anlagelösungen interessiert, findet eine breite Auswahl auf unserer Website (onemarkets.de). Außerdem sind in der nachfolgenden Tabelle einige interessante Neuemissionen aufgeführt.

Allerdings gibt es bei diesen Produkten auch Risiken und Besonderheiten zu beachten. So bieten Express-Produkte dem Anleger zwar am Laufzeitende einen bedingten Teilschutz (in Form der Barriere), jedoch keinen 100-prozentigen Kapitalschutz. Außerdem sind die Ertragschancen auf den (maximalen) Rückzahlungsbetrag beziehungsweise auf die Zinszahlungen begrenzt. An einem starken Kursanstieg des Basiswertes nimmt der Anleger also nicht teil. Auch handelt es sich bei Express-Zertifikaten um Schuldverschreibungen des Emittenten. Im Falle einer Insolvenz des Emittenten, das heißt Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit, kann es zu Verlusten bis hin zum Totalverlust kommen.

Anlegen im Express-Modus
Basiswert Produkttyp ISIN Letzter Rückzahlungstermin Ausstattungsmerkmale
Deutsche Bank AG HVB Express Aktienanleihe Protect DE000HVB2209* 08.10.2022 Barriere: 60 %**, Zinssatz: 4,60 % p. a.***
Deutsche Bank AG HVB Express Zertifikat DE000HVB21W4* 08.10.2022 Barriere: 60 %**, max. Rückzahlung: EUR 1.500,–****
Deutsche Lufthansa AG HVB Express Aktienanleihe Protect DE000HVB21Z7* 08.10.2022 Barriere: 60 %**, Zinssatz: 3,50 % p. a.***
EURO STOXX 50® (Price) Index (EUR) HVB Express Zertifikat DE000HVB21U8* 08.10.2022 Barriere: 60 %**, max. Rückzahlung: EUR 1.215,–****
*Produkt in der Zeichnung
**vom Referenzpreis (Schlusskurs) am anfänglichen Bewertungstag
***bezogen auf den Nennbetrag
****maximaler Rückzahlungsbetrag pro ZertifikatDie Produktdetails sind auf der Internetseite www.onemarkets.de veröffentlicht; Information zur Funktionsweise des Produkts
Stand: 28.8.2017

Bildnachweis:

  • dreamstime/Ribtoks


Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss. (http://blog.onemarkets.de/wichtige-hinweise-haftungsausschluss/)

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte (http://blog.onemarkets.de/funktionsweisen/).


Hinterlassen Sie eine Anwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.